Meinungsaustausch zwischen den einzelnen Verbänden

ISDV veranstaltet Aussprachetreffen der Veranstaltungswirtschaft

Die Interessensgemeinschaft der Selbstständigen in der Veranstaltungswirtschaft (ISDV) e.V. richtet am Dienstag, den 05.09.2017, in der Deutschen Nationalbibliothek ein ganztägiges “Elefantentreffen” der Veranstaltungswirtschaft aus.

Logo der ISDV
ISDV

Ziel dieses Treffens ist der Meinungsaustausch zwischen den einzelnen Verbänden innerhalb der Veranstaltungswirtschaft. Im Mittelpunkt des Treffens steht der Gedanke, mit unterschiedlichen Vertretern der einzelnen Verbände an einen Tisch zu kommen, Meinungen kundzutun, zu hören und darüber zu diskutieren. So sollen Ansichten und Fragen zu den unterschiedlichsten Themen herausgearbeitet werden.

Als Gesprächsleiter konnte die ISDV e.V. Adrian Schweizer gewinnen. Der renommierte Executive Coach und erfahrene Wirtschaftsmediator wird als neutrale Instanz zur Verfügung stehen und die Diskussionen anleiten.

Die ISDV e.V. versteht sich als Vertreter aller Selbstständigen in der Veranstaltungswirtschaft. Bei Fragen und Problemen rund um die Selbständigkeit unterstützt und berät sie ihre Mitglieder. Darüber hinaus leistet sie Hilfestellungen im Umgang mit Behörden und Ämtern.

Zwei grundlegende Ziele der ISDV e.V. sind mehr Austausch unter den selbständigen Dienstleisterinnen und Dienstleistern in der Veranstaltungswirtschaft sowie mehr Verständnis und Vertrauen seitens Behörden, Ämtern und Privatwirtschaft. Dadurch will die Interessensgemein-schaft zur aktiven Meinungsbildung in Landes- und Bundespolitik sowie in der Wirtschaft sorgen.

Damit diese Ziele erreicht werden können, muss ein Dialog innerhalb der Branche auf breiter Basis entstehen. Hierzu soll das „Elefantentreffen“ beitragen.

Das könnte Sie auch interessieren: