Drei Jahre in Folge offiziell als klimaneutral zertifiziert

Konftel möchte Einsatz für Klimaneutralität intensivieren

Konftel, Anbieter von Videokonferenz- und Collaboration-Lösungen, verstärkt seinen Einsatz für Nachhaltigkeit und kündigt Maßnahmen an, um auch im dritten Jahr in Folge den Status als klimaneutrales Unternehmen zu sichern.

Stefan Eriksson, CMO Konftel AB
Stefan Eriksson, CMO Konftel AB (Bild: Konftel)

Der Hersteller mit wachsendem globalem Fußabdruck hat als erstes Unternehmen der UC-Branche die „Climate Neutral“-Zertifizierung erhalten. Die Treibhausgasemissionen werden durch den Kauf von Gutschriften kompensiert, mit denen Projekte auf der ganzen Welt unterstützt werden. Konftel gehört zur wachsenden Zahl von derzeit 260 Marken, die diesen Standard erfüllen.

Anzeige

Die Zertifizierung basiert auf einem dreistufigen Prozess:

  • Messung des Treibhausgas-Fußabdrucks des Unternehmens im Jahr 2021
  • Kauf von verifizierten Emissionsgutschriften zum Ausgleich dieses Fußabdrucks
  • Umsetzung von Plänen zur Emissionsreduzierung im Jahr 2022 und darüber hinaus.

Im Rahmen der diesjährigen Maßnahmen möchte Konftel die Verwendung von Plastiktüten in einigen seiner Produkte um 50 % reduzieren, den Einsatz erneuerbarer Energien in den wichtigsten Produktionsstätten erhöhen und den Pkw-Pendlerverkehr der Mitarbeiter:innen um 40 % verringern.

Klima-Gewissen

Konftel CMO Stefan Eriksson kommentiert: „Es gibt viele effektive Möglichkeiten, wie wir helfen. Wir werden beispielsweise die Verwendung von Polyethylenbeuteln in unseren Produktverpackungen für die Konferenztelefone Konftel 800 und die Kameras Konftel Cam20 und Konftel Cam50 bis 2023 um 50 Prozent reduzieren. Für Kabel und andere Kleinteile werden wir entweder auf biologisch abbaubare Beutel umsteigen oder diese ganz weglassen. Außerdem wollen wir bis 2023 den Anteil erneuerbarer Energien in den Produktionsstätten unserer wichtigsten Zulieferer um 10 Prozent erhöhen. Zudem fördern wir bei Konftel hybrides Arbeiten, damit unsere Mitarbeiter nicht mehr in demselben Maße wie bisher zu den Unternehmensstandorten pendeln müssen.“

Konftel Cam50
Konftel Cam50 (Bild: Konftel)

Austin Whitman, CEO der Organisation Climate Neutral, die sich für die Vermeidung von Kohlenstoffemissionen einsetzt, bestätigt: „Konftel und unsere anderen zertifizierten Marken führen den weltweiten Wandel zu einer klimaneutralen Wirtschaft an. Dabei nehmen sie eine Vorreiterrolle ein: Sie messen ihre Kohlenstoffemissionen, gleichen sie aus und reduzieren sie. Unsere Zertifizierung hilft Verbrauchern, diese Marken zu erkennen. Sie ist ein verlässliches und wiedererkennbares Symbol, das den Einsatz für Klimaschutz beim täglichen Einkauf ermöglicht.“

Unterstützung für Projekte in aller Welt

Von der Investition in Kohlenstoff-Kompensation sollen der Schutz der Wälder, erneuerbare Energien und Technologien zur Kohlenstoffabscheidung gleichermaßen profitieren. Waldschutz in Simbabwe, Trinkwasseraufbereitung in Kambodscha, erneuerbare Energien in Indien, sauberer Strom in Indonesien, Reduzierung von Deponiegas in den USA und die Bereitstellung sauberer Kochherde in Mali sind einige der Projekte, die Konftel bisher unterstützt hat. Neu in diesem Jahr sind die verbesserte Waldbewirtschaftung in den USA, Solar- und Windenergie in China, Biomasse in Indien und Aufforstungsprojekte in Costa Rica.

Stefan Eriksson betont: „Unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern sind diese Maßnahmen besonders wichtig. Wir haben sie in den Mittelpunkt unseres Unternehmens gestellt, weil sie richtig und wichtig sind – aus kaufmännischer Sicht, aber auch aus ökologischer und ethischer Sicht. Wer bei uns kauft, kauft von einem Hersteller, der keine CO2-Emissionen erzeugt: Netto-Null-Emissionen. Das ist uns wichtig: Die Technologie, die wir herstellen, steht im Einklang mit unserer klimaneutralen Philosophie. Mehr Telefonkonferenzen bedeuten weniger Pkw- und Bahnfahrten, weniger Flüge, weniger stark besetzte Büros und weniger Energieverbrauch. Die beiden Ansätze gehen Hand in Hand. Durch die Entscheidung für Konftel können Nutzer mit gutem Klima-Gewissen konferieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.