Prof-Treff 2016 in München

Kongresswirtschaft und Wissenschaftler diskutieren Herausforderungen

Zum insgesamt 25. Mal haben sich am 21. Juli 2016 über 100 Professoren und Leiter Münchner Universitäten und Forschungsinstitute mit den Repräsentanten der Münchner Kongresswirtschaft getroffen. Im Rahmen des Prof-Treff 2016 wurden Erfahrungen ausgetauscht und intensiv Networking betrieben.

Die Wissenschaftler bilden für die Kongresswirtschaft ein wertvolles Bindeglied hinein in verschiedene Fachbereiche und repräsentieren Münchens wissenschaftliches Renommee. Münchens Bürgermeister Josef Schmid – als Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft auch oberster Repräsentant des Kongressbüros von München Tourismus – hält es für unerlässlich, gemeinsam Denkansätze zu entwickeln: „Wo, wenn nicht in München, ließe sich besser ein dauerhafter Raum für internationalen Austausch und wissenschaftlichen Diskurs etablieren. München bietet als zweitgrößter Hochschulstandort Deutschlands und mit den Eliteuniversitäten LMU und TU ideale Voraussetzungen für wissenschaftliche Kongresse!“

Frische Ideen für den Kongressstandort München bei Prof-Treff 2016
Muenchen Tourismus

Für die Vorsitzende der Munich Congress Alliance (MCA), Andrea Bisping, ist der Prof-Treff ebenfalls einer der wichtigsten Termine im Jahr: „Künftige Herausforderungen der Kongressbranche lassen sich nur meistern, wenn alle Akteure am Standort München eng miteinander kooperieren!“ Bisping, die das ICM – Internationales Congress Center München leitet, nahm die Gäste des Prof-Treffs stellvertretend für alle Mitglieder und Partner der Munich Congress Alliance mit auf eine Reise in die Kongresswelt von Morgen: „Die weltweiten Megatrends Technisierung, Globalisierung und demografischer Wandel werden vielfältigste Anforderungen an die Kongresswelt stellen!“ Schmid und Bisping bedankten sich bei den anwesenden Professoren herzlich für ihren Beitrag zum Erfolg des Münchner Kongress-Netzwerkes.

München rangiert seit Jahren unter den Top-Standorten für große Kongresse weltweit. Veranstalter wie Teilnehmer würden Münchens moderne Kongress-Infrastruktur, die erstklassige Hotellerie und Gastronomie und nicht zuletzt die Professionalität der Akteure vor Ort honorieren. Der Blick in Münchens Referenzliste für Großkongresse belege dies eindrucksvoll: In den vergangenen zehn Jahren waren nahezu alle führenden, europäischen medizinischen Fachgesellschaften mindestens einmal mit ihrem Kongress in München zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren: