Gebäudesteuerung

Marktforscher: KNX als verbreitetste Technologie auf Smart-Home-Markt

Laut einer Umfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) unter Elektroinstallateuren ist KNX mit einem Marktanteil von 53% die verbreitetste Smart-Home-Technologie bei Einfamilienhausprojekten und ein deutliches Wachstumssignal für die nächsten Jahre. Darüber hinaus untermauern die Ergebnisse einer neuen GfK Marktforschung diese Markteinschätzung, denn sie bestätigen, dass KNX im Vergleich zu 2018 im letzten Jahr in Verkaufseinheiten und Verkaufswert um mehr als 14 Prozent gestiegen ist.

(Bild: KNX)

Blick in die Zukunft

„Mit 373 Millionen installierten Geräten und einem kumulierten Marktumsatz von 54,5 Milliarden Euro hat sich KNX innerhalb von drei Jahrzehnten als zentraler Technologieakteur auf dem globalen Markt für Smart-Home und Gebäudelösungen etabliert. Und die Marktforschung zeigt, dass KNX auch in Zukunft diese Erfolgsgeschichte schreiben und seinen Marktanteil in einem hervorragenden Marktumfeld weiter ausbauen wird“, so Franz Kammerl, Präsident der KNX Association.

Anzeige

Prognosen

Diese Einschätzung wird durch die Prognosen verschiedener Marktforschungsunternehmen für die wichtigsten Smart Home Märkte gestützt: Während sich in den USA – dem größten Smart Home Markt – das Marktvolumen bis 2023 auf 37 Milliarden Euro mehr als verdoppeln soll, wird in China, dem zweitgrößten Markt, ein jährliches Wachstum von 20% erwartet.

Auch Europa soll weiter aufholen, mit einem Plus von 120%. Länder wie Deutschland, das Vereinigte Königreich und Frankreich sollen hier eine führende Rolle spielen, gefolgt von Italien und Spanien.

Zu den wichtigen Trends weltweit gehören Smart Living, Smarte Mobilität und Gebäudesysteme für Energiemanagement und HLK. Alle diese Anwendungsszenarien werden durch KNX abgedeckt. Schon jetzt verzeichnet KNX ein starkes Wachstum von mehr als 15% pro Jahr bei HLK- und Schaltgeräten, so die GfK-Marktforschung.

Möglichkeiten für Systemintegratoren

Generell erlebt der Markt für Smart-Home-Lösungen eine Wende. Waren es bisher vor allem niederschwellige Anwendungen wie Sprachsteuerungssysteme, die den Markt prägten, so sind jetzt immer anspruchsvollere Lösungen aus dem Bereich der Gebäudeautomation im Wohnbereich gefragt.

Laut der ZVEH-Umfrage sind 42,2% der befragten Experten überzeugt, dass diese Entwicklung den Systemintegratoren neue Chancen bietet, während der Gesamtmarkt weiter wächst. Die Umfrage prognostiziert für KNX ein weiteres Wachstum bei Einfamilienhausprojekten in den nächsten Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: