Leuchttürme der Tourismuswirtschaft im Land Brandenburg

„MICE Fläminger Art“ gewinnt Marketing Award des Ostdeutschen Sparkassenverbandes

Das Projekt „MICE Fläminger Art“ zählt ab sofort zu den „Leuchttürmen der Tourismuswirtschaft im Land Brandenburg“ – das hat die Jury des Ostdeutschen Sparkassenverbandes in Potsdam bekannt gegeben. Das Gemeinschaftsprojekt des Kreativnetzwerkes FlämingSchmiede überzeugte durch seinen Zeitgeist. So würden die neuen Angebote im MICE-Tourismus ein Kontrastprogramm zum digitalen Miteinander der vergangenen Monate schaffen.

(v.l.n.r.): Ludger Weskamp, Geschaeftsfuehrender Praesident Ostdeutscher Sparkassenverband, Kornelia Wehlan, Landraetin Landkreis Teltow-Flaeming und stellv. Vorsitzende Tourismus- verband Flaeming e.V., Vivian Kucher, Assistentin Netzwerkmanagement Kreativnetzwerk FlaemingSchmiede, Daniel Sebastian Menzel, Geschaeftsfuehrer Tourismusverband Flaeming e.V., Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstands Mittelbrandenburgische Sparkasse, und Moderatorin Tanja Samrotzki
(v.l.n.r.): Ludger Weskamp, Geschaeftsfuehrender Praesident Ostdeutscher Sparkassenverband, Kornelia Wehlan, Landraetin Landkreis Teltow-Flaeming und stellv. Vorsitzende Tourismus- verband Flaeming e.V., Vivian Kucher, Assistentin Netzwerkmanagement Kreativnetzwerk FlaemingSchmiede, Daniel Sebastian Menzel, Geschaeftsfuehrer Tourismusverband Flaeming e.V., Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstands Mittelbrandenburgische Sparkasse, und Moderatorin Tanja Samrotzki (Bild: Thomas Trutschel/photothek/OSV)

Ziel des Projekts ist es, Seminare und Tagungsaufenthalte zu einem Erlebnis im Grünen zu machen. „Vom Yoga-Streifzug über den Malkurs unter freiem Himmel bis hin zu Outdoor-Seminaren zur Stressbewältigung: Die Angebote verbinden Wissensvermittlung sowie Wertschätzung für die Natur und unsere Gesundheit“, fasst Vivien Kucher vom Kreativnetzwerk FlämingSchmiede zusammen. Neben der Vielfalt lobte die Jury des Ostdeutschen Sparkassenverbandes auch die Kommunikation der Angebote und die Vernetzung der Leistungsträger untereinander. So wurde das komplette Angebotsportfolio in einem eBook aufbereitet. Die digitale Broschüre soll für eine bessere Verteilung und gegenseitige Empfehlung der Angebote sorgen. Sie kann heruntergeladen und auf den Internetseiten der Projektpartner dargestellt werden.

Anzeige

Mit dem Gemeinschaftsprojekt „MICE Fläminger Art“ rückt in der Reiseregion Fläming eine neue Zielgruppe in den Fokus. „Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen in den vergangenen zwei Jahren wollten wir dem Gruppen- und Geschäftsreisetourismus im Fläming eine neue Perspektive aufzeigen,“ sagt Daniel Sebastian Menzel vom Tourismusverband Fläming e.V. Die Vernetzung der Angebote und Partner unterstützte letztlich sowohl den Neustart einiger MICE-Spezialisten als auch kleine Anbieter von Gruppen- und Freiluftangeboten. „Der Tourismuspreis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes ist für uns eine schöne Bestätigung dafür, dass wir eine echte Kreativregion sind“, so der Geschäftsführer.

MICE_Flaeminger_Art_eBook(Bild: Kreativnetzwerk FlaemingSchmiede)

Veranstaltungsplanende und Journalisten der Fachpresse können sich vom Projekt MICE „Fläminger Art“ während eines Fam-Trips im Mai 2022 persönlich überzeugen. Vom 17. bis 19. Mai 2022 lädt das Kreativnetzwerk FlämingSchmiede zusammen mit ausgewählten Tagungs-Locations und Anbietern aus Kunst, Gastronomie, Naturpädagogik und Gesundheit dazu ein, die neue, grüne Angebotspalette für Seminare, Tagungen und Team-Events kennenzulernen.

>> Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.