Internationaler Fußballwettbewerb im Emirat

Minifußball-WM findet 2023 in Ras Al Khaimah statt

Das Emirat Ras Al Khaimah ist zum Ausrichter der Minifußball-Weltmeisterschaft 2023 ernannt worden – einem internationalen Fußballwettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet. Nächstes Jahr werden dort 24 Teams aus aller Welt für den Weltmeistertitel antreten. Die endgültigen Tourdaten werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Marjan Island, Emirat Ras Al Khaimah
Marjan Island, Emirat Ras Al Khaimah (Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)

Raki Phillips, Chief Executive Officer der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, sagt: „Der Zuschlag für die Ausrichtung der WMF-Weltmeisterschaft 2023 ist ein weiterer Meilenstein in unserer Strategie, Ras Al Khaimah als Reiseziel für Sport und große Sportereignisse zu fördern, und ich möchte dem Weltminifußballverband dafür danken, dass er das Emirat als Austragungsort für dieses prestigeträchtige Turnier ausgewählt hat. […]“

Anzeige

Der Wüstenstaat ist bereits Gastgeber von Veranstaltungen wie dem Ras Al Khaimah Halbmarathon, dem Straßenradrennen UAE Tour sowie internationaler Golfmeisterschaften, der DP World Tour und der European Tour gewesen. Nun fördert Ras Al Khaimah auch den Miniballsport.

Filip Juda, Präsident des Welt-Minifußballverbandes, gratuliert dem Emirat: „Ich […] freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Tourismusbehörde bei der Vorbereitung und Durchführung einer herausragenden Veranstaltung, die unsere Mitglieder, Teilnehmer und Fans begeistern wird.“ Das letzte Turnier fand 2019 im westaustralischen Perth statt. Durch die Coronapandemie musste die WM im Jahr 2021 verschoben und sollte ursprünglich in Kiew ausgetragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.