Die neue PROFESSIONAL SYSTEM ist da

Moderne Zeiten

Bei diesem Begriff mag mancher Leser an den genialen Film von Charles Chaplin denken – vor allem an die berühmte Szene am Fließband. Dort gerät der Protagonist als Arbeiter in die Mühlen einer sich immer schneller bewegenden Maschinerie.

Helga Rouyer-Lüdecke

Dieses eindrucksvolle Bild vom alles beherrschenden Automatismus lässt sich sehr gut auf die Gegenwart übertragen: Digitale Tools überwachen Abläufe, verstehen Sprache und Inhalte oder erzeugen komplette virtuelle Welten.

Selbst erfahrene Fachleute sind oft perplex über die „Fähigkeiten“ dieser Hardware/Software-Helferlein. So bemerkt Uwe Röddinger in seiner aktuellen Kolumne zum Beispiel über die digitale Sprachsteuerung Alexa: „Das Ding versteht unglaublich viel! Und wird ständig besser.“

Auch das Leben in einer „Mixed Reality“, also einer Umgebung, die die reale Wahrnehmung der physisch vorhandenen Welt eines Nutzers mit einer künstlichen (computererzeugten) Wahrnehmung vermischt, verbreitet sich schneller als man bisher glaubte: Auf der Kongressmesse Digility 2017, die Anfang Juli in Köln stattfand, entpuppte sich Mixed Reality als Innovationstreiber für die unterschiedlichsten vertikalen Märkte: Ob in Entwicklung & Design, Medizin, Tourismus, Retail oder in der Produktfertigung – smarte VR- oder AR-Brillen sind als allgegenwärtige Hilfsmittel offensichtlich auf dem Siegeszug.

Nun kann man in Anbetracht dieser Entwicklung entweder versuchen, vor allem zu fliehen bzw. in der Vergangenheit zu verharren. Dies ist aber wohl letztendlich unmöglich. Besser ist es, die neuen Möglichkeiten für sich nutzbar zu machen: Sprachsteuerung für AV-Schaltbefehle oder Smarte Brille für Videokonferenzen bzw. Collaboration und, und, und …

Um die vielen, vielen Möglichkeiten dieser digitalen Entwicklung auszuschöpfen, ist es notwendig, die Generationen der Digital Natives als zukünftige Young Professionals für die AV-Branche zu gewinnen. Und die gewinnt man vor allem auch damit, dass man sie umfassend über die möglichen Berufe in der Branche mit all ihren attraktiven Facetten informiert.

Aus diesem Grund startet PROFESSIONAL SYSTEM ab der neuen Ausgabe mit einer groß angelegten Serie über Berufs- und Karrieremöglichkeiten im AV-Bereich. Mit Daten, Fakten und Interviews zeigen wir auf, was einen Fachplaner, Projektleiter oder Servicetechniker ausmacht. Und das wird nicht die einzige Maßnahme sein, um den AV-Markt bei Schul- und Studienabsolventen oder Jobwechslern mit (Weiter-)Bildungshunger prominenter zu machen.

Schauen wir also mit einem zuversichtlicheren Blick in die (AV-)Zukunft.

Ihre
Helga Rouyer-Lüdecke
Redaktion PROFESSIONAL SYSTEM

Die neue Ausgabe Professional System

Das könnte Sie auch interessieren: