Offizieller Launch am 9. Februar 2022

Neue Plattform She Means Community eröffnet

Der Verein She Means Community will sich für Vielfalt, die Gleichstellung der Geschlechter und die Förderung von Frauen einsetzen. She Means Community eint die Initiativen She Means Mentoring, She Means Education und die Konferenz She Means Business. Nun öffnet der Verein eine kostenpflichtige Community-Plattform. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der offizielle Launch findet am 9. Februar 2022 statt.

She Means Community

Anzeige

Eine weitere Generation von Frauen wird auf die Geschlechterparität warten müssen, befindet das World Economic Forum im Global Gender Gap Report 2021. Wegen der Pandemie soll die Schließung der globalen Geschlechterlücke nicht mehr 99,5 Jahre dauern, sondern 135,6 Jahre. Die 13 Gründungsmitglieder der She Means Community wollen Ungleichheiten entgegenwirken und ihren Beitrag leisten zum Erreichen der Sustainable Development Goals (SDG) der United Nations und dem Ziel Nummer 5: Gender Equality.

„Für die Lösung der großen Herausforderungen, die wir als Gesellschaft zu meistern haben, braucht es ein neues Denken, ein neues Zusammenspiel und mehr Vielfalt“, sagt Karin Ruppert, Vorstandsvorsitzende der She Means Community e. V..

She Means Community e. V. will Frauen stärken und sichtbar machen, will Frauen wie Männer verbinden und weiterbilden. Verschiedene Formate auf der Community-Plattform sollen zum Austausch und Mitmachen, zum Kennenlernen und Kontakte knüpfen einladen:

  • She Means Education Impulse: Expert:innen teilen regelmäßig ihr Wissen zu Diversity, Gender Equality und Female Empowerment. z. B. Unconscious Bias oder die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • She Means Mentoring Speed-Dating: Finde Dein:e Mentor:in! She Means Mentoring will Frauen auf ihrem Karriereweg unterstützen und richtet sich an weibliche Mentées. Frauen und Männer sind eingeladen, als ehrenamtliche Mentor:innen aktiv zu werden. Beim monatlich stattfindenden Speed-Dating stellen sich Mentor:innen vor und die Tandems können zusammenfinden.
  • She Means Community Campfire: Come a bit closer… Ein Thema, zwei Moderator:innen, zehn Teilnehmer:innen. Alle zwei Wochen auf der Community-Plattform.
  • She Means Community Networking OpenSpace: Beim monatlichen Networking-Event trifft sich die Community in der virtuellen She Means Community-Welt.
  • Freakin’ Friday: She Means Speedsolving mit Simone! 15-minütiges Speedcoaching mit Simone Zimmermann, Rechtsanwältin und Coach.

Beim Kick-Off Event am 9. Februar 2022 um 18.30 Uhr wird es neben der Vorstellung der Plattform und dem Ausblick auf die Kick-Off Wochen ein Panel zum Thema „Diversity als Gemeinschaftsaufgabe: (How) Should I care?“ geben. Mit dabei sind Ulrike Tondorf, Head of Brand Activation & Engagement bei Bayer, Vera Viehöfer, CEO bei geno kom & Ereignishaus – Agentur für Live-Marketing, Kerstin Wünsch, Chefredakteurin tw tagungswirtschaft und Doreen Biskup, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Verband der Veranstaltungsorganisatoren e. V. (VDVO).

Der Jahresbeitrag zur Nutzung der Plattform beträgt 60 Euro für Young Professionals (<5 Jahre Berufserfahrung) und 120 Euro für Professionals (>5 Jahre Berufserfahrung). Darüber hinaus können Unternehmen Förder:innen werden oder die Community unterstützen indem sie bspw. die Kosten einer Jahresmitgliedschaft für ihre Mitarbeiter:innen übernehmen.

„Unsere Arbeitswelt wird immer komplexer, digitaler, anspruchsvoller. Der Umbruch unter dem Banner ‚New Work‘ birgt das Potenzial, mehr Chancengerechtigkeit und fairere Bedingungen für Frauen in der Arbeitswelt zu schaffen“, erklärt Lisa Jeller, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der She Means Community e. V.. Sie ergänzt: „Die Community braucht Frauen und Männer gleichermaßen, um im Austausch Perspektivwechsel zu ermöglichen und voneinander zu lernen. Denn: Von Geschlechtergerechtigkeit in der Arbeitswelt profitieren alle.“

>> Weitere Informationen unter www.shemeanscommunity.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.