Schutz bei Events vor unautorisierten Drohnen

Nocturne Drones gibt Kooperation mit Dedrone bekannt

Nocturne Drones, Anbieter von Drohnenshows, hat in Kooperation mit dem amerikanischen Unternehmen Dedrone eine neue Special Unit für Drohnenabwehr – Nocturne Drone Detection Systems – in San Francisco vorgestellt.

(Bild: Montage © Dedrone, Hintergrundmotiv © Ralph Larmann)

Als Geschäftseinheit des deutschen Unternehmens Technology Arts hat sich Nocturne Drones auf Drohnenshows spezialisiert und begleitet Events von Kunden wie E.ON, Xbox oder auch das Bundesland Sachsen-Anhalt zum Tag der Deutschen Einheit. Das Unternehmen hat sich für Dedrone entschieden, um sein Portfolio zu erweitern und Shows vor unautorisierten Drohnen schützen zu können.

Anzeige

„Sicherheit hat bei uns höchste Priorität. Da wir häufig in sensiblen Bereichen arbeiten, ist es unser Anspruch, unsere Shows noch sicherer zu machen. Wir möchten unseren Kunden vollumfänglichen Schutz aus einer Hand bieten. Dedrone ist der weltweit führende Anbieter für Luftraumsicherheit. Angesichts der ständig steigenden Gefahr durch Drohnen bei Veranstaltungen und der damit verbundenen steigenden Nachfrage nach entsprechenden Lösungen, haben wir uns für eine Partnerschaft entschieden“, erklärt Jens Hillenkötter, Geschäftsführer von Nocturne Drones sowie Designer und Produzent von Multimediashows.

Dedrone bietet eine cloudbasierte Komplettlösung für die Luftraumsicherheit. Das System von Dedrone kann fast 300 verschiedene Drohnentypen, einschließlich selbstgebauter Drohnen, erkennen, identifizieren, lokalisieren und entschärfen. Das Unternehmen arbeitet mit Kunden in 35 Ländern auf der ganzen Welt zusammen, darunter Militär, Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, kritische Infrastrukturen, Flughäfen, Justizvollzugsanstalten, Stadien, Großveranstaltungen und Unternehmen.

„Um eine einwandfreie Show zu gewährleisten und vor allem um die Zuschauer und den Luftraum zu schützen, muss die Sicherheit an erster Stelle stehen. Wir freuen uns mit Nocturne Drones zusammenzuarbeiten, damit sie auch weiterhin erstklassige Drohnenshows mit der höchsten Sicherheit durchführen können“, sagt Aaditya Devarakonda, CEO von Dedrone.

>> Lesen Sie auch den Artikel Schutz vor unbemannten Flugsystemen: ArGus – Drohnenabwehr für die Veranstaltungssicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.