Ab September

Österreich erlaubt Events mit bis zu 10.000 Personen

Ab dem 1. September möchte Österreich unter der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln Outdoor-Veranstaltungen von bis zu 10.000 Personen erlauben. Indoor wird die Grenze auf 5000 Personen gesetzt. 

Österreich Flagge(Bild: Pixabay)

Österreich gab generelle Lockerungen für verschiedene Bereiche bekannt. Neben den Bereichen Sport und Gastro gibt es auch neue Bestimmungen für den Kulturbereich.

Anzeige

Unter Gewährleistung von Mindestabständen, fest zugewiesenen Sitzplätzen und einer Namenserfassung ab 100 Gästen werden die Teilnahme-Beschränkungen nun stufenweise hochgefahren.

Momentan liegen die Grenzen für Freiluft-Veranstaltungen bei 500 Leuten, in geschlossenen Räumen bei 250.

Ab dem 1. August sind dann indoor 500 und outdoor 750 Leute erlaubt. Nach Bewilligung der Bezirksverwaltungbehörde und zugewiesenen Sitzplätzen kann dort die Grenze sogar auf respektive 1000 und 1250 Personen angehoben werden. Bei Privat-Veranstaltungen wie z. B. Hochzeiten sind dann auch wieder 200 Personen erlaubt.

Ab September gelten dann die 5000- und 10.000-Grenze für Veranstaltungen. Hier können alle Details zu den neuen Regelungen nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: