Displays

PPDS kooperiert mit Glamox für Displays in Krankenhäusern

PPDS gibt die Partnerschaft mit dem Anbieter für Display-Montage, Glamox, bekannt zu geben, um Patienten in Krankenhäusern mit der Chromecast-kompatiblen Philips Bedside TV-Reihe Komfort und personalisierte Seherlebnisse zu bieten.

Frau sitzt in einem Krankenhauszimmer(Bild: PPDS)

Die Partnerschaft mit Glamox ist Teil der fortlaufenden „Total Solutions“-Strategie von PPDS, bei der die Displays strategisch mit den weltweit agierenden Software- und Hardwareanbietern zusammengebracht werden, und soll seinen Partnern und Kunden eine All-inclusive-Gesamtinstallationslösung für eine schnellere und wirtschaftlichere Projektabwicklung bieten.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit Glamox sei PPDS stolz darauf, den selbstbalancierenden Luxo Maximum-Arm mit drei Drehpunkten des Unternehmens zusammen mit einer Reihe spezieller 19-Zoll-Android-Fernseher von Philips Heartline anbieten zu können, die ausschließlich für den Einsatz in Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen entwickelt wurden.

Der Luxo Maximum Arm wurde speziell für die Verwendung mit Monitoren und Patiententerminals entwickelt. Er sei laut Hersteller einfach zu installieren und besteht aus strapazierfähigem Aluminium und bietee eine große Reichweite, Balance und vertikale und horizontale Bewegung, die sich genau an die Positionierungsbedürfnisse und Anforderungen des Patienten anpassen soll.

Luxo Maximum ist standardmäßig in den Farben Weiß und Hellgrau erhältlich. Die Verkabelung ist in den Arm integriert, so dass Kabel mit Anschlüssen ohne Änderungen verwendet werden können. Luxo Maximum wird mit einer fünfjährigen Garantie geliefert und soll bei korrekter Installation mehr als 30.000 Zyklen lang halten. Austausch und Wartung werden durch den internen Kabelkanal vereinfacht. Die Abdeckungen lassen sich entfernen, während der Arm installiert ist, um sowohl die Wartungskosten als auch die Ausfallzeiten zu minimieren.

PPDS International Business Development Manager  Hospitality, Jeroen Verhaeghe, kommentiert: „Die Marke Philips ist in der Gesundheitsbranche sehr bekannt, und wir bei PPDS sind bestrebt, dies zu unterstützen, indem wir Lösungen anbieten, die sowohl für Gesundheitseinrichtungen als auch für die Patienten, denen sie dienen, einen echten Unterschied machen. Mit unseren speziellen Philips Bedside TVs stellen wir sicher, dass die Patienten auf Inhalte zugreifen, sie ansehen und genießen können, so wie sie es auch zu Hause tun würden, sei es durch das Übertragen eigener Inhalte oder durch die Auswahl aus einem umfangreichen Angebot an Kanälen, Spielen und Apps. Durch die Partnerschaft mit Glamox können wir sicherstellen, dass die Patienten die Unterhaltung auf unseren Philips Bedside TVs mit einem Höchstmaß an Komfort genießen können, wobei die Bildschirme so positioniert werden können, dass sie genau ihren Sehbedürfnissen entsprechen, und nicht umgekehrt.“

Er fügte hinzu: „Für unsere Partner bedeutet dies, dass sie ihren Kunden nun eine komplette Lösung für die Installation von Fernsehern und Halterungen anbieten können, was den Kaufprozess vereinfacht und gleichzeitig Zeit und Geld spart, um Projekte schneller abzuschließen.“

Philips Bedside TVs wurden entwickelt, um die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen professioneller medizinischer Umgebungen zu erfüllen, einschließlich Hygiene und Stromisolierung, sowie Unterhaltungs- und Informationsdienste für den Patienten.

Mit dem serienmäßig eingebauten Chromecast, der das Streamen von Inhalten von einem persönlichen Mobilgerät ermöglicht, bieten die Philips Bedside TVs einen Zugang zu einer Auswahl an Unterhaltungsdiensten, darunter TV- und Radiosender, Tausende von Apps über Google Play (einschließlich Spiele, Nachrichten, Wetter, YouTube) sowie bevorzugte Streaming-Dienste. Die Patienten können auch auf persönliche medizinische und relevante Informationen zugreifen, z. B. wer gerade Dienst hat, neue Testergebnisse und geplanten Behandlungen.

Der Bedside TV soll die strengen Hygieneanforderungen erfüllen und sei nach medizinischem Standard gebaut, mit einem JIS Z2801-konformen antimikrobiellen Gehäuse, das das Wachstum gängiger Mikroorganismen verhindere, während die hydrophobe, vorgespannte Glasfront mit einer Anti-Fingerabdruck- und wasserabweisenden Beschichtung versehen ist, um das Hygieneniveau zu halten. Die Displays verfügen außerdem über die Technologie der galvanischen Trennung, um die Elektrizität sicher zu verwalten und einzudämmen und so das Risiko einer Beeinträchtigung der umliegenden Geräte zu vermeiden.

Verhaeghe schloss: „Die Partnerschaft mit spezialisierten Anbietern wie Glamox bietet unserem Unternehmen und den Partnern, die wir bedienen, noch mehr Wert und Komfort ohne Kompromisse. Es ist alles andere als ideal, ein Display bei uns zu kaufen und dann Zeit mit der Suche nach einer passenden Befestigungslösung zu verbringen. Unsere Total-Solutions-Strategie, bei der wir mit einigen der weltweit führenden Software- und Hardware-Anbietern zusammenarbeiten, trägt dazu bei, diese Zeit- und Kostenfrustrationen zu beseitigen. Dies ist eine weitere wichtige Partnerschaft für PPDS und unsere sich entwickelnde Strategie. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Glamox.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.