Messeneuheit

Prolight + Sound 2019 erstmals mit Broadcast + Production Forum

Ein neues Highlight für Professionals aus den Bereichen Rundfunk und Bewegtbildproduktion: Am Freitag, den 5. April findet auf der Prolight + Sound die Premiere der Seminarreihe ‚Broadcast + Production Forum‘ statt. Referenten aus der Praxis präsentieren technologische Trends und stellen zukunftsweisende Projekte vor. Die Teilnahme ist für Besucher der Prolight + Sound kostenfrei.

Seminarsituation Prolight and Sound Frankfurt(Bild: Jean-Luc Valentin / Messe Frankfurt)

Vom Siegeszug der IP-basierten Übertragung über virtualisiertes Playout bis hin zu UHD-Streaming: Neue technische Lösungen verändern die Branche in rasantem Tempo. Das Broadcast + Production Forum der Prolight + Sound gibt diesen und weiteren Innovationen eine Plattform und schafft eine Kontaktfläche zwischen Unternehmen, Entscheidern und Nutzern. Hersteller von Produkten wie Kameras, Funkstrecken, Streaming-Encodern, Bildmischern und Broadcast Panels sowie
spezialisierten Audio-Anwendungen haben die Möglichkeit, die Vorteile ihrer Lösungen in 45-minütigen Vorträgen darzustellen.

Anzeige

Das Programm wird gestaltet von Experten des Hessischen Rundfunks sowie Produktspezialisten der auf der Prolight + Sound vertretenen Unternehmen. Noch bis Ende Januar können Aussteller aus dem Broadcast- und Production-Bereich ihre Themenvorschläge einreichen (Kontakt für Programmvorschläge: elena.de.lange@messefrankfurt.com).

Das Broadcast + Production Forum findet am 5. April von 11 bis 18 Uhr in Halle 4, Ebene C, Raum ‚Consens‘ statt.

 

Alle Informationen zur Prolight+Sound 2019 gibt es hier.

Stockphoto Online-Broadcasting
Prolight + Sound BIZLounge am 13. April: Neues digitales Austauschformat für die Branche
Im Schulterschluss mit der Industrie lädt die Prolight + Sound zur ersten BIZLounge ein. Das kostenfreie Event richtet sich an alle Professionals der Branche und bietet die Möglichkeit, sich im Live Stream mit Experten auszutauschen und bei Impulsreferaten und Diskussionsrunden mit den aktuell brennenden Fragestellungen der Industrie auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.