Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e.V.

Relaunch der Ausbildungsinitiative 100PRO

Mit neuem Look, einer klar formulierten Zielgruppendefinition und inhaltlicher Überarbeitung will die IGVW die Ausbildungsinitiative 100PRO in den heutigen Zeitgeist transformieren. 

Aus einem Zusammenschluss der Verbände EVVC, AUMA, VPLT und fwd: (ehemals FAMAB) entstand 2006 die Ausbildungsinitiative 100PRO. Ziel war es, die berufliche Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau/-mann und zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in den Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft zu sichern bzw. zu verbessern. Darüber hinaus schloss sich 100PRO dem Qualitätszirkel der Veranstaltungs- und Eventstudiums an und erweiterte sein Angebot somit auch auf akademischer Ebene.

Anzeige

Im letzten Jahr, 2021, übernahm die Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e. V. die Initiative. Mit dem Rückhalt der Mitgliedsverbände, wozu ebenfalls die ehemaligen 100PRO Initiator:innen gehören, hat sich die IGVW die Qualitätssicherung in der branchenspezifischen Aus- und Weiterbildung zur Aufgabe gemacht – 100PRO ist ein Teil davon.

Ilona Jarabek, Präsidentin des EVVC und Unterstützerin der ersten Stunde: „Gute Ausbildung ist für mich eine Herzensangelegenheit und insbesondere in der Zeit nach der Corona-Pandemie wichtiger denn je! Auszubildende bereichern Betriebe mit ihrem jungen Geist und bilden für mich so eine wichtige Säule erfolgreicher Unternehmenskultur. Auf Dauer funktioniert dies jedoch nur mit entsprechender Ausbildungsqualität. 100PRO hilft dabei, dass jedes Unternehmen der Branche seine Ausbildungsqualität in ganz unterschiedlichen Ausbildungsberufen kritisch beleuchten kann und sichert so den Fachkräftebedarf der Veranstaltungswirtschaft in seiner ganzen Vielfalt.“

Im Fokus der Aktualisierung habe von Beginn an die zielgruppengerechte Ansprache der Kommunikation gestanden. 1OOPRO richte sich an jene, welche sich für die Veranstaltungsbranche interessieren und auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Bildung sind. Dementsprechend seien auch das Look & Feel sowie die reduzierte Auswahl an Informationsmaterial angepasst.

Relaunch Visual Ausbildungsinitiative 100PRO(Bild: IGVW)

Ein weiterer wichtiger Schritt seien die Aktualisierung des Kodex und der Leitlinien für die duale Ausbildung. Mit Beitritt in die Initiative verpflichten sich Unternehmen, Hochschulen und Weiterbildungsanbieter zur Einhaltung der im Kodex und in den ausbildungsspezifischen Leitlinien genannten Anforderungen an eine gute Ausbildung. Mit der Überarbeitung und Anpassung sichere 100PRO auch zukünftig den Qualitätsstandard. Alle bisherigen Mitglieder, welche den Aktualisierungen zugestimmt haben, sind weiterhin im Portal der Website gelistet.

Neu im Fokus stehe das Thema Weiterbildung. 100PRO biete neben der Mitgliedschaft von Ausbildungsbetrieben und Hochschulen ab jetzt auch Weiterbildungseinrichtungen die Möglichkeit, sich in der Initiative zu platzieren. Voraussetzungen dafür seien der Bezug zur Veranstaltungswirtschaft und die Unterzeichnung des zugehörigen Kodex. Die Teilnahme an der Initiative ist, wie für Ausbildungsbetriebe und Hochschulen, kostenlos.

Mit dem Relaunch sollen die Veränderungen weitergehen. Die 100PRO Ausbildungsinitiative will zukünftig Betriebe/ Hochschulen/ Weiterbildungseinrichtungen der gesamten DACH-Region mit einbinden. Außerdem soll die Auswahl an Mitgliedern die vielfältigen Möglichkeiten an Studiengängen und Ausbildungen abbilden. Dafür seien beispielsweise Leitlinien weiterer Ausbildungsberufe in der Veranstaltungswirtschaft in Bearbeitung und Planung.

Die Initiative werde sich kontinuierlich weiterentwickeln. Dafür blicke 100PRO zum einen auf die Bedürfnisse der Brancheninteressierten und zum anderen auf die Mitglieder und deren Bedarf zur Qualitätssicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.