Von Frankfurt nach Sao Paulo in 185 Millisekunden

Riedel Networks nimmt neuen Netzknoten in Sao Paulo in Betrieb

Im neuen Equinix SP3 Datacenter im brasilianischen Sao Paolo hat Riedel Networks einen Netzknoten in Betrieb genommen.

Sao Paolo(Bild: Riedel)

Vorteil des Umzuges in diese Lokation ist, dass Riedel Networks seinen Kunden nun auch in Südamerika einen direkten MPLS-Zugang zu den Cloud Service Providern bieten kann. Der neue Point of Presence (PoP) der Riedel Networks in Sao Paulo ist außerdem mit moderner Technik und mehr Bandbreite als zuvor ausgestattet.

„Wir sehen den südamerikanischen Markt sehr stark wachsen. Unsere Kunden haben immer höheren Bedarf an Bandbreite und sie benötigen direkte Zugänge zu den wichtigsten Cloud Systemen, um ihren Mitarbeitern einen schnellen, qualitativ hohen und gesicherten Zugang zu den genutzten Cloud-Diensten zu bieten,“ sagt Bernhard Pussel, Head of Sales bei Riedel Networks.

Michael Martens, CEO der Riedel Networks, ergänzt dazu: „Der neue Netzknoten in Sao Paulo passt direkt in unseren Aufbau eines weltweiten SDN Netzwerkes und zu unserem weltweiten SD-WAN Konzept, dass wir gerade ausrollen und in Kürze in Betrieb nehmen werden.“

Über den neuen PoP hat Riedel Networks Zugang zu mehr Netzwerkpartnern als zuvor für die sogenannte letzte Meile. Dies bedeutet neben einer höheren Flexibilität auch eine größere Auswahl unterschiedlicher Zuführungen zur Absicherung der Kundenstandorte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: