Ausbildungsthemen

Robe Deutschland baut das Next Robe Generation (NRG) Programm aus

Gleich drei NRG-Events fanden im Juni statt: Robe Deutschland nahm an der Hausmesse der HAW Hamburg teil. Die Studierenden der Licht- und Beleuchtungstechnik der Beuth Hochschule für Technik Berlin bekamen, dank Roland Greil, die Chance, hinter die Kulissen des Rolling Stones Konzertes in Berlin zu blicken. Und an der Beuth Hochschule fand mit Referent Christopher Bauder ein weiteres spannendes Lichtgespräch statt.

Robe Deutschland bei der eigenen Veranstaltungsreihe Lichtgespräche
Lichtgespräche-Reihe von Robe Deutschland. Hier mit Christopher Bauder (Bild: Victor Haberkorn)

„Wir möchten das NRG-Programm zukünftig Stück für Stück ausbauen und damit unseren Beitrag leisten, damit Deutschland weiterhin Weltmarktführer in der Veranstaltungsbranche bleibt. Denn nur top ausgebildetes Personal kann im internationalen Wettbewerb bestehen“, erklärt Jens Langner, Business Development Manager bei Robe Deutschland und dort zuständig für das NRG-Programm.

Im Herbst dieses Jahres wird es eine Studententour in das Robe-Werk nach Tschechien geben, die Lichtgespräche in Berlin werden im kommenden Semester fortgeführt und die nächsten Backstage Führungen für Studenten sind ebenfalls schon in Planung. Robe vermittelt zudem Kontakte zwischen Studierenden, Lichtdesignern, Fachplanern und Verleihern. „Wir als Hersteller sind fachübergreifend in den verschiedensten Gebieten unserer Branche vernetzt. Wer, wenn nicht wir, kann den Nachwuchs ihrer Interessen entsprechend vermitteln und mit Firmen zusammen bringen, die keine Kapazität haben, um an einer Hochschulmesse teilzunehmen oder zu speziell oder regional aktiv sind, um in der Fachpresse vorzukommen“, so Jens Langner weiter.

„Ich finde es klasse, dass sich Robe für die Förderung von Nachwuchs in unserer Branche kümmert. Die Motivation, Förderung und Einbindung von jungen Talenten sichert die Vielfalt von Kunst und Innovation“, sagt Christopher Bauder.

Robe Deutschland bei der Hausmesse der HAW in Hamburg
Robe Deutschland bei der Hausmesse der HAW in Hamburg (rechts im Bild: Jens Langner) (Bild: Jens Langer / Robe Deutschland GmbH)

 

Zukünftig möchte Robe Deutschland neben den Hochschulen auch die Berufsschulen in ihrer Arbeit unterstützen.
Berufsschulen, die Interesse an einer Zusammenarbeit haben, sind herzlich eingeladen sich bei Jens Langner zu melden
(hier geht es zu den Kontaktdaten von Robe Deutschland).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: