Internationalisierung

Röder unter neuer Geschäftsführung

Die Röder Group, Marke für temporäre und permanente Raumlösungen mit verschiedenen Ländergesellschaften, stellt sich als Gruppe noch internationaler auf und hat dafür die Geschäftsführung angepasst.

Röder Deutschland
Gesellschafter und neue Geschäftsführung von Röder (v.l.n.r.): Dr. Christoph Hofbeck, Philipp von Hülsen, Maik Rothe und Dr. Klaus Lesker (Bild: Röder Deutschland)

Maik Rothe ist ab sofort Chief Operating Officer (COO) und Philipp von Hülsen ist Chief Financial Officer (CFO). Sie leiten das Unternehmen kollegial und arbeiten intensiv mit ihrem internationalen Führungskreis zusammen.

Anzeige

„Röder ist mit Tochterunternehmen an über 30 Standorten weltweit vertreten. Diese Ländergesellschaften haben in ihren Märkten eine sehr spezifische und hohe Kompetenz entwickelt. Sie stehen an der Spitze der dortigen technologischen Entwicklung. Um den größtmöglichen Wissenstransfer für die Projekte unserer Kunden sicherzustellen, integrieren wir uns bei Röder noch mehr zur internationalen Gruppe. Dies auch mit Führungsanspruch innerhalb der Branche“, erklären Maik Rothe und Philipp von Hülsen.

Maik Rothe kann als Chief Operating Officer zurückgreifen auf mehr als 25-jährige Kenntnisse bei der Entwicklung internationaler Unternehmen. Er habe die erforderliche Change-Management-Kompetenz und sehr erfolgreich Teams unterschiedlicher Fachbereiche moderiert und geführt, heißt es in einer aktuellen Meldung des Unternehmens.

Philipp von Hülsen, Chief Financial Officer, hat über zwei Jahrzehnte Erfahrung als Geschäftsführer und kaufmännisch Verantwortlicher von Industrieunternehmen. Seine Spezialgebiete seien der Aufbau betriebswirtschaftlicher Prozesse und Strukturen und das präzise Controlling. Zudem habe er fundierte Kenntnis im Zusammenführen von Unternehmen und Beteiligungen hin zu starken Einheiten.

Die bisherigen Mitglieder der Geschäftsführung Herbert Klose und Gisbert Loos würden im vollen gegenseitigen Einvernehmen mit den Gesellschaftern Platz für die Neustrukturierung der Geschäftsführung von Röder Deutschland machen, heißt es weiter. Die Gesellschafter betonen ausdrücklich, dass beiden sehr großer Dank gebühre für ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg in den zurückliegenden Jahren. Daniel Burgsmüller, auch vormals in der Geschäftsführung, steht dem Unternehmen weiter zur Verfügung. Er wechselt als Head of Finance zur RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.