Halle 4.1 Stand D10

Roland Professional A/V auf der Prolight + Sound

Vom 5. bis 8. April 2016 findet auf dem Frankfurter Messegelände wieder die Fachmesse Prolight + Sound statt. Roland Professional A/V ist mit seinen Highlights, wie der M-5000 C Live Mixing Console, dem V-1200HD Video-Mixer und dem V-1HD Video Switcher, in Halle 4.1 an Stand D10 vertreten.

Die M-5000 C Live Mixing Console verfügt, wie schon die größere Variante M-5000, über Rolands neue O.H.R.C.A-Technologie (Open, High Resolution and Configurable Architecture). Durch das kleinere und kompaktere Design soll sie deutlich leichter sein, dabei aber über die Power des größeren M-5000 verfügen.

Anzeige

Der neue V-1200 HD Video-Mixer soll durch seine Hybrid Engine und den erschwinglichen Preis eine gute Lösung für Broadcast, Streaming und Produktion sein und verfügt zudem über zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten.

Der V-1 HD Video Switcher soll durch seine einfache Handhabung überzeugen. Der portable Video Switcher mit integrierter Steuerzentrale besitzt Anschlüsse für bis zu vier HDMI-Audio- und -Video-Quellen und stellt eine Vielzahl an professionellen Composing-Effekten zur Verfügung, inklusive “Bild-in-Bild” und Freistellen, für das Einfügen von Grafiken, Titeln und das Anwenden der Greenscreen-Technik. Anfang Februar brachte Roland Professional A/V mit der iPad-App V-1 HD Remote ein weiteres interessantes Feature für das kleine Kraftpaket auf den Markt und machte es dadurch in der Nutzung noch flexibler.

Auf der Messe stehen die Ausstellungsstücke von Roland Professional A/V exklusiv zum Ausprobieren bereit. Die Messe ist vom 5. bis 8. April von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Stockphoto Online-Broadcasting
Prolight + Sound BIZLounge am 13. April: Neues digitales Austauschformat für die Branche
Im Schulterschluss mit der Industrie lädt die Prolight + Sound zur ersten BIZLounge ein. Das kostenfreie Event richtet sich an alle Professionals der Branche und bietet die Möglichkeit, sich im Live Stream mit Experten auszutauschen und bei Impulsreferaten und Diskussionsrunden mit den aktuell brennenden Fragestellungen der Industrie auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.