dBTechnologies-Produkte

Ruhrbühne Mülheim vertraut auf dBTechnologies Beschallungssysteme

Seit Jahren präsentiert die Ruhrbühne Mülheim auf Schloss Broich internationale Top-Acts und lokale Bands. Bei der Beschallung der Rührbühne wurde erneut auf die VIO-Systeme von dBTechnologies gesetzt.

VIO-Systeme von dbTechnologies
Beschallung der Ruhrbühne durch die VIO-Systeme von dbTechnologies (Bild: Franziska Mueller/Franzis Atelier)

Ein Highlight im Jahr 2022 war das Nachholkonzert der Sängerin und Bassistin Suzi Quatro. Damit die Sängerin und ihre Band auch soundtechnisch mit dem nötigen Druck auf dem Gelände im MüGa-Park performte, dafür sorgte Paul Otto mit seinem Unternehmen Ton:Media GmbH, der für die Beschallung der Rührbühne auf VIO-Systeme von dBTechnologies setzte. Ton:Media ist seit 2002 der technische Dienstleister der Stadt Mülheim und betreut zusätzlich zur Ruhrbühne weitere städtische Events und Locations.

Anzeige

Paul Otto, zur Entscheidung für dBTechnologies Produkte und deren Einsatz bei Suzi Quatro: „Für unsere Anforderungen bietet dBTechnologies sehr gute Produkte, die wir in den von uns bedienten Veranstaltungsformaten perfekt einsetzen können. Die Systeme überzeugen durch ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis und die Nähe zu dBTechnologies, der persönliche Kontakt zu Service und Vertrieb und die Betreuung bei der Anwendung durch das Produktmanagement-Team sind wirklich hervorragend. Die Produkte selbst liefern eine sehr gute Performance bei leichtem und kompaktem Design. Das umfangreiche Zubehör, die gute Skalierbarkeit, auch bei kleinen Veranstaltungen, sind weitere ausschlaggebende Argumente für die Beschallungslösungen von dBTechnologies.“

Der Eventdienstleister ist bereits seit 2018 Nutzer von dBTechnologies Systemen und vertraut seit 2020 auch auf die VIO-Systeme des italienischen Herstellers. Zur Beschallung der Ruhrbühne beim Suzi Quatro Konzert und der Vorband Sweety Glitter & The Sweethearts, waren jeweils 14 Einheiten des VIO L218 Line Arrays als Main Hang installiert, die mit 4x VIO 208 als Nearfill ergänzt wurden. Ebenfalls in den Main Hangs waren jeweils 2x VIO S118F über den Line Arrays fliegend platziert. Vor der Bühne sorgten weitere 16 VIO S118 Subwoofer in Cardioid-Anordnung für den nötigen Druck in den tiefen Registern. Das Monitoring für die Bands auf der Bühne realisierte Otto mit 8x VIO X12 und 8x VIO D12 Einheiten. Das komplette System steuerte Otto mit Hilfe des RDNet Steuerungstools.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.