Solidaritätsveranstaltung zugunsten der zivilen Seenotrettung im Mittelmeer

SOS – Save Our Souls

Am 3. Oktober 2019 findet in der Kölner Philharmonie eine Solidaritätsveranstaltung zugunsten der zivilen Seenotrettung im Mittelmeer statt. Neben diversen Künstlern wird die Kapitänin Pia Klemp anwesend sein, die in Italien wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung angeklagt ist. Veranstalter ist u.a. die Kölner Agentur facts and fiction. 

SOS – Save Our Souls

Anzeige

„Wir wollen die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer nicht länger hinnehmen“, sagt Jörg Krauthäuser, geschäftsführender Gesellschafter der Agentur. „Es kann nicht sein, dass Menschen, die Leben retten, kriminalisiert werden.“ Deswegen habe man sich entschieden, das Projekt pro bono zu unterstützen: „Am meisten freut es mich, mit welcher Begeisterung unsere Mitarbeiter*innen sich für das Projekt einsetzen – wir unterstützen die Organisation der Veranstaltung, haben in kürzester Zeit das Design entwickelt und sind für Pressearbeit und Social Media zuständig.“

Mit dabei sind am 3. Oktober neben Pia Klemp, aus deren neuem Buch gelesen wird, Musiker*innen und Schauspieler*innen wie Sabine Postel, Sandra Schwarzhaupt-Calderòn und Lázaro Calderòn, Richard Bargel, Christoph Broll und Szenario, Sina Kloke, Markus Stockhausen und Tara Bouman, das Repercussion Quartett, das Cölner Barockorchester, The Local Ambassadors sowie Mitglieder des Schauspiels Köln. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Shary Reeves. Alle Mitwirkenden verzichten bei diesem Auftritt auf ihr Honorar.

Karten für die Veranstaltung und weitere Informationen gibt es unter www.sosprojekt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.