Audiotechnik

Sound Service ist neuer Vertrieb für Useful Arts

Die Sound Service European Music Distribution vertreibt ab sofort die Produkte der amerikanischen Firma Useful Arts exklusiv in Deutschland, Österreich und 16 weiteren europäischen Ländern.

Useful Arts (Bild: Useful Arts )

Useful Arts ist ein Hersteller von analogen Outboard-Equipment für Studio und Bühne.

Anzeige

Zum aktuellen Sortiment gehören Röhren-Mikrofonvorverstärker, Röhren DI-Boxen für Bühne und Studio sowie der portable Mikrofonvorverstärker/DI-Box Hornet.

Hornet: Kompakter 1-Kanal Mikrofon- und Instrumentenvorverstärker

Die Idee hinter dem Hornet sei gewesen, einen erschwinglichen, tragbaren Preamp/DI zu entwickeln. Der Hornet zeichne sich durch ein rauscharmes Front-End sowie einen Color-Regler aus. Zudem verfügt er über eine Verstärkungstopologie, einen Cinemag-Eingangsübertrager und einen JFET-DI.

  •  Mic Pre/DI mit variabler harmonischer Verzerrung – Bis zu 60dB Verstärkung
  • Selbstentwickelter Cinemag-Eingangsübertrager – Variabler Obertonanteil (Colour)
  • Diskrete Transistoren
  • Eingebaute Phantomspeisung 48V
  • JFET-Aktiv-DI
  • DoppelterAusgangfürAufnahme/Bühne
Hornet(Bild: Useful Arts)

Swarm: 4-Kanal Mikrofon- und Instrumentenvorverstärker

Der Warm knüpft an den Hornet an; dabei handelt es sich um ein 1 HE-Rackspace-Gerät mit vier unabhängigen Mic/DI-Kanälen. Klanglich liefert der Swarm  Sound wie der Hornet, aber sein Rackmount-Formfaktor bietet Platz für zusätzliche Funktionen wie einen Hochpassfilter, ein 22dB-Pad und einen Phasenregler. Wie der Hornet verfügt der Swarm über eine Verstärkungszellentopologie, einen Cinemag-Eingangsübertrager, einen JFET-DI sowie einen Color-Regler.

  •  4 unabhängige Hornet-Vorverstärker in einem 1 HE-Rackmount-Gehäuse
  • Color-Regler sollen das Signal sättigen und die Obertöne verfeinern
  • Zusätzliche Funktionen wie Hochpassfilter, 22dB-Pad für pegelstarke Quellen und Polaritätsumkehrschalter
  • Cinemag-Eingangsübertrager und JFET-DI sollen für einen warmen Hi-Fi-Sound sorgen
  • 48-V-Phantomspeisung zur Versorgung von Kondensatormikrofonen, aktiven Bändchenmikrofonen und
    Mikrofonverstärkern
Swarm(Bild: Useful Arts)

SFP-60: 2-Kanal Class A Röhren-Mikrofonvorverstärker

Der SFP-60 ist ein zweikanaliger Vollröhren-Mikrofonvorverstärker, der entwickelt wurde, um Mikrofonsignale in einem Mix hervorzuheben, ohne dass weitere Verstärkung erforderlich ist.

  • unsymmetrische, diskret in Class-A Technik aufgebaute Verstärkerstufen
  • Custom Ein- und Ausgangsübertrager von Cinemag
  • DI-/Instrumenten-Eingang auf der Frontseite
  • Schalter für Eingangswahl, 48V Phantomspeisung, Hochpass-Filter, Pad, Phasenumkehr
  • Kein Audiosignal geht durch Schalter (Schalter kontrollieren gekapselte Relais mit vergoldeten Kontakten)
  • Drei Röhrenverstärkerstufen bestehend aus 1 EF 806 und 1 ECC 82 pro Kanal
  • Color-Regler addiert harmonische Verzerrungen und bis zu 10 dB Verstärkung
  • Gerasterte Dämpfungsglieder für wiederholbare Einstellung von Ein- und Ausgangspegel
  • Vollständig modularer Aufbau mit Anschlüssen im gesamten Audiopfad
SFP 60(Bild: Useful Arts)

SFP-30: 1-Kanal Class A Röhren-Mikrofonvorverstärker

Der SFP-30 verfügt über die Audio- und Stromversorgungsschaltungen des SFP-60. Bei dem SFP-30 wird ein einzelner Kanal in ein kompaktes Gerät integriert. Der gesamte Signalweg des SFP-30 ist identisch mit dem des SFP-60, nur dass dem SFP-30 der DI-Eingang fehlt.

  • unsymmetrische, diskret in Class-A Technik aufgebaute Verstärkerstufen
  • Custom Ein- und Ausgangsübertrager von Cinemag
  • Schalter für 48V Phantomspeisung, Hochpass-Filter, Pad, Phasenumkehr
  • Kein Audiosignal geht durch Schalter
  • Drei Röhrenverstärkerstufen bestehend aus 1 EF 806 und 1 ECC 82 pro Kanal
  • Color-Regler addiert harmonische Verzerrungen und bis zu 10 dB Verstärkung
  • Gerasterte Dämpfungsglieder für wiederholbare Einstellung von Ein- und Ausgangspegel
  • Vollständig modularer Aufbau mit Anschlüssen im gesamten Audiopfad
SFP 30(Bild: Useful Arts)

BF-1: Röhren-Vorverstärker für Instrumente und DI-Box

Das BF-1 ist ein Interface für jedes Instrument mit Tonabnehmer, das Klarheit, Detailtreue, Durchhörbarkeit und Dynamik verbessern soll.

  • Eingangsimpedanz von 20 Millionen Ohm
  • Class-A-Röhrenvorverstärker
  • 2-Band-Equalizer
  • Ausgangsverstärkungsregler
  • Lo Gain- oder Hi Gain-Betrieb
  • Pure-Modus für HiFi-Line-Level-Ausgang
  • Eingangs- und Durchgangsbuchsen an der Vorderseite
  • Symmetrische XLR- und unsymmetrische 1/4″-Buchsen an der Rückseite
BF-1(Bild: Useful Arts)

BF-S Pro DI: Studio-Röhren-Vorverstärker für Instrumente und DI-Box

Bei dem BF-S wurde die Audioschaltung des BF-1 mit der linearen Stromversorgung des SFP-60 gekoppelt.

  •  Lineare Stromversorgung aus dem SFP-60
  • Mikrofonvorverstärker für Klarheit, Headroom und geringes Rauschen
  • Eingangsimpedanz von 20 Millionen Ohm
  • Class-A-Röhrenvorverstärker
  • 2-Band-Equalizer
  • Regler für die Ausgangsverstärkung
  • Lo Gain- oder Hi Gain-Betrieb
  • Pure-Modus für HiFi-Line-Level-Ausgang
  • Eingangs- und Durchgangsbuchsen an der Vorderseite
  • Symmetrische XLR- und unsymmetrische 1/4″-Buchsen
BF-S(Bild: Useful Arts)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.