d&b auf der NAMM 2019

USA-Debüt für d&b KSL

d&b audiotechnik KSL

“Die sonnendurchflutete NAMM 2019 im kalifornischen Anaheim Convention Center badete im Klang der SL-Serie”, schaut d&b auf seine Teilnahme an der Messe zurück. Am Stand und im Demo-Raum von d&b audiotechnik habe es von Menschen gewimmelt, die mehr über den neuesten Zuwachs der SL-Serie hören wollten, das KSL-System. Dieser Launch sei ein weiterer Meilenstein für d&b gewesen und die NAMM die passende Plattform für die Vernetzung der Musik-, Sound- und Veranstaltungstechnik-Communities.

Anzeige

Die KSL (Vorstellung in Production Partner hier) verkörpere dieselben technischen Innovationen und Leistungskapazitäten ihrer großen Schwester GSL, die 2018 auf der Prolight + Sound in Deutschland vorgestellt wurde. Die KSL bringe all die bekannten Stärken der Special Loudspeaker Series, also der SL-Familie mit – umfassende breitbandige Direktivitätskontrolle, erweiterter Frequenzgang im Tieftonbereich und weiterentwickelte Rigging-Optionen, die alle präzise auf den d&b-Workflow abgestimmt seien.

Begleitet wurde die KSL am d&b Stand von einer Auswahl von Produkten aus der d&b-Palette, darunter dem geflogenen SL-SUB mit drei 21″-Langhubtreibern, von denen zwei nach vorne abstrahlen und einer nach hinten – das kardioide Abstrahlverhalten sorgt für eine präzise Wiedergabe im Tieftonbereich.  Neben der flexiblen Y-Serie waren am Stand auch Modelle vertreten wie E12, T10, der Säulenlautsprecher xC, der M4-Bühnenmonitor und ein geöffneter V7P. Ebenso präsent war der Verstärker D80. Der integrierte d&b-Workflow führt den Anwender von der Entwicklung über die Optimierung zur Kontrolle, um “das ganze Potenzial von System und Anwender gleichermaßen auszuschöpfen”, so d&b.

Besucher hatten nicht nur Gelegenheit, das KSL-Debüt zu hören, sie konnten auch täglich weiteren Vorführungen beiwohnen, darunter „The d&b Soundscape experienced“, ein Seminar zur Theorie und Praxis des Hörens. d&b Soundscape mit seinem Herzstück, der Signalmaschine DS100, ist für d&b so etwas wie das kreative Portal des d&b-Workflows; damit können “mehr natürliche Klangquellen positioniert, die alltäglichen Herausforderungen der Beschallung erleichtert und Kunstwerke reiner Imagination geschaffen werden”, so d&b.

Beim Seminar „Evolution: a journey with d&b”, konnten Besucher das d&b-Team auf einer Reise durch die Stärken und die Skalierbarkeit der d&b-Systeme begleiten, mit besonderem Augenmerk auf den technischen Entwicklungsverlauf der d&b-Hardware- und Software-Produkte, der zur Einführung der KSL ins d&b-Portfolio geführt hat.

„Die NAMM war für d&b eine tolle Bühne, um den nächsten Schritt in der Entwicklung der SL-Serie zu präsentieren“, so Larry Italia, Direktor und CEO von d&b USA, „d&b hatte dort auch Gelegenheit, Vertriebspartner und Kunden persönlich kennenzulernen und dabei über spannende Zukunftsprojekte zu diskutieren.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: