Lichttechnik

„Alte Reithalle in Aarau in der Schweiz setzt auf ETC Lichtsysteme

Mehrere Jahre lang wurde die „Alte Reithalle“ in der Schweizer Stadt Aarau (Kanton Aargau bei Basel) neu konzeptioniert und dafür umfangreich renoviert und modernisiert. Teil der neuen Bühnentechnik: Ola Frame Studio- und fos/4 Fresnel-Scheinwerfer sowie Gio @5-Konsolen von ETC.

ETC Scheinwerfer in der Alten Reithalle(Bild: Chris Iseli)

Der Spatenstich für das über 20 Millionen-Euro-Projekt fand im Juni 2019 statt; jetzt stand am 16. Oktober die feierliche Eröffnung der rund 400 Gäste fassenden Spielstätte an. Fynn Bolliger hat für den in Taverne ansässigen Lichttechnik- und Steuerkonsolen-Spezialisten Electric Claudio Merlo Lighting Equipment SA die Installation der neuen Lichtanlage übernommen. Auf die Frage, warum die Wahl auf ETC-Lichtsysteme fiel, nennt Bolliger verschiedene Gründe. „Da wäre zum einen die Zuverlässigkeit der Produkte zu nennen“, sagt er, „dann kommt dieser 24-7-Service dazu. Der gibt jedem Anwender ein optimales Sicherheitsgefühl. ETC war deshalb auch für den Bühnenplaner Hans-Jörg Huber ganz klar erste Wahl.“

Anzeige

Natürlich auch, weil Qualität und Performance der Scheinwerfer und Konsolen aus dem Hause ETC überzeugt hätten: „Wir haben in der Alten Reithalle, in der neben Musik auch Theater-Aufführungen auf dem Programm stehen, die Sola Frame Studio-Scheinwerfer installiert, weil der Scheinwerfer lüfterlos und damit lautlos ist. Man hört einfach nichts, wenn er im Betrieb ist. Das hat alle Verantwortlichen der Alten Reithalle sehr beeindruckt.“ Bolliger selbst ist ohnehin bekennender Fan des leisen, 10.000 Lumen Output bietenden und mit einer Bright White 300 W High CRI Engine ausgestatteten Scheinwerfers, denn: „Er ist dazu sehr kompakt und damit leichter als der SolaFrame Theatre. Momentan ist er mein Favorit im ETC-Portfolio.“

Lichttechnik in der Alten Reithalle(Bild: Chris Iseli)

Dicht gefolgt von einer weiteren ETC-Neuheit – dem fos/4 Fresnel Lustr X8. Der Ende letzten Jahres vorgestellte Scheinwerfer (in den Optionen Lustr X8 und Daylight HDR) kombiniert die Funktionen eines weißglühenden Standard-Fresnels mit Farbmischung, weichen Blenden und moderner LED-Technologie. Features, die Bolliger zu schätzen weiß und deshalb viele Einsatzgebiete für den Scheinwerfer sieht: „Der fos/4 Fresnel ist super als Front-Bühnenwash“, sagt er, „aber auch als Gegenlicht für das Orchester ist er sehr gut geeignet, da heutzutage gerne mal situativ ein farbiges Stimmungslicht gewünscht wird. Mit dem fos/4 Fresnel hat man alle Trümpfe in der Hand.“

Angesteuert werden die neuen Systeme von zwei Gio @5-Konsolen, ebenfalls von ETC. Obwohl mit knappen Ausmaßen versehen – sie misst knapp 65 Zentimeter Breite –, beinhalte die Konsole alle relevanten Steuerungsmöglichkeiten. Für Multifunktionshallen wie die „Alte Reithalle“ sei die Gio @5 deshalb das „perfekte Tool“, wie Bolliger findet: „Sie benötigt extrem wenig Platz und bietet trotzdem den vollen Bedienungs-Luxus der EOS-Reihe.“

Abgerundet wird die Installation durch Source Four Lustr2-Scheinwerfer, mehrere Response 4-Port Gateways sowie durch vier Sensor-Dimmer-Racks mit jeweils 96 Kanälen – ebenfalls alles aus dem Hause ETC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.