12 x 10 m Dachkontruktion mit 10 Tonnen Lastaufnahme

Area Four Industries kreiert Bühnendach für Lollapalooza-Festival

Kürzlich haben sich Teams dreier verschiedener europäischer Standorte von Area Four Industries zusammengetan, um an einem anspruchsvollen Projekt für das Musikfestival Lollapalooza in Berlin zusammenzuarbeiten.

a4i-lollapalooza

 

Vom Londoner Kunden Colour Sound Experiment erhielt A4I den Auftrag innerhalb eines äußerst engen Zeitfensters ein hochtragfähiges Bühnendach für die sogenannte Perry Stage beim Lollapalooza zu entwerfen. Als ein langjähriger Nutzer von Litec Traversen war es der Wunsch von Colour Sound Experiment so weit wie möglich auf den eigenen Traversenbestand zurückzugreifen.

Das Ergebnis war ein Bühnendach für eine Bühnenfläche von 12 x 10 m das mit großzügigen 6 m breiten Sidewings ausgestattet war. Das Rigg besteht aus Litec QL52 Hochlast-Traversen und wird auf elf 10 m hohen Litec QH40SA-Towern gelagert. Die Dacheindeckung erfolgte mit in Kederprofilen geführten Planen, wodurch vorne und hinten weit auskragende Vordächer ermöglicht wurden. Die maßgeschneiderten Seitenwände wurden auf Wunsch des Kunden in Großbritannien entworfen und hergestellt. Gehoben wurde das Dach mit EXE-Rise 1000 kg 8:1 Elektrokettenzügen. Die für ein Bühnendach mit 12 x 10 m Größe große Nutzlast von 10.000 kg war aufgrund der des umfangreichend Licht-, Video und Effektpaketes erforderlich, welches auch von Colour Sound Experiment geliefert und montiert wurde. Dipl.-Ing. Norbert Tripp von Area Four Industries Germany erstellte die statische Berechnung und kümmerte sich um die Kommunikation mit den Prüf- und Genehmigungsstellen, um ein Prüfbuch zu erstellen.

Die erfolgreiche Kooperation der regionalen A4I-Standorte und der Ingenieurabteilung bei Litec gewährleistete, dass die Konstruktion rechtzeitig für die Veranstaltung entworfen, gefertigt und geliefert wurde. Adam Beaumont (A4I UK, Litec und EXE Brand Manager) und Andrea Santello (Litec R&D-Manager) waren vor Ort in Berlin, um die Colour Sound-Crew beim Baubeginn zu unterstützen.

Laut Area Four Industries ist dieses Projekt ein Beispiel für den Mehrwert, den das Unternehmen seinen Kunden mit seinem technischen Support liefern kann, der weit über den reinen Vertrieb von Traversen hinaus geht.

Das könnte Sie auch interessieren: