Ausstellung im CityQuartier FÜNF HÖFE

„Art for Peace“ – Multimedia-Projekt in den Münchner FÜNF HÖFEN

(Bild: Union Investment)

Das CityQuartier FÜNF HÖFE in Münchens Zentrum ist vom 30. Januar bis 6. März Ausstellungsort eines internationalen multimedialen Projekts des Münchner Künstlers Michael Pendry. Die Multimedia-Installation „Les Colombes“ von Michael Pendry bildet den Auftakt einer Eventreihe, mit der die FÜNF HÖFE dazu einladen, Kunst, Kultur und Lebensart Japans zu entdecken. 

Bis Ende Juni werden in den Passagen und Höfen des CityQuartiers diverse Installationen und Events rund um das Thema Japan und seiner Kunst, Kultur und Lebensart wird die multimediale Kunstinstallation „Les Colombes“ des Münchner Künstlers Michael Pendry zu besichtigen sein. Sie soll eine Brücke zwischen Japan und München – und der ganzen Welt schlagen: Ein Schwarm aus weißen Papier-Tauben, gefaltet nach der japanischen Origami-Tradition, schwebt durch die Hängenden Gärten, lautlos bewegt durch die Luftströmungen in der Salvatorpassage. Zwei überdimensionale Exemplare der Friedensboten – optisch der Origami-Technik nachempfunden – ergänzen den Schwarm. Die Multimedia-Installation wird von einer Klangwolke begleitet, die eigens von der Elektro-Pop-Formation „Digital Haze“ komponiert wurde.

Das Projekt „Les Colombes“ startete 2014 in der Heilig-Geist-Kirche am Münchner Viktualienmarkt. Von dort aus startete der Schwarm zu einer Reise über Burghausen nach Salisbury, Jerusalem, London, Buenos Aires und San Francisco. Nun sind die Tauben für einige Wochen zurück im Herzen von München, im CityQuartier FÜNF HÖFE – bevor sie ab April in einer Kirche am Guggenheim Museum an der 5th Avenue, New York zu bestaunen sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: