59. Internationale Kunstausstellung

AV Stumpfls Fullwhite Leinwand auf Biennale di Venezia

Bei der Biennale di Venezia Kunstausstellung kommt als Teil eines Kollateralevents zum Thema Hongkong eine rahmenlose AV Stumpfl Fullwhite Leinwand zum Einsatz.

AV Stumpfl Fullwhite(Bild: t-space studio)

Die 59. Internationale Kunstausstellung — La Biennale di Venezia, wurde am 23. April 2022 unter dem Titel „Die Milch der Träume” eröffnet. 213 Künstler:innen aus 58 Ländern nahmen an der Hauptausstellung teil. Die Biennale umfasst zudem 80 nationale Pavillons im Giardini, dem Arsenale und dem Stadtzentrum Venedigs.

Anzeige

Das Hongkong Kollateralevent mit dem Namen Angela Su: Arise, Hong Kong in Venice, ist ein Werk, das Besucher:innen mit einer Dokumentation als Kernstück konfrontiert. Die Dokumentation ist thematisch vor dem Hintergrund der US-Antikriegsbewegung der 1960er Jahre zu verorten und verbindet Fakt und Fiktion, um die Art, in der Menschen mit hyperpolitisierten Realitäten umgehen, zu hinterfragen.

Licht- und AV-Designer Pietu Pietiäinen von Pro Light Oy habe sowohl technisch als auch künstlerisch die bestmögliche Qualität von Projektion und Ton innerhalb der Location erreichen wollen: „Es war äußert wichtig, dass wir ein rahmenloses Leinwandsystem verwenden, um für diese Installation den Effekt einer schwebenden Projektionsfläche kreieren zu können”, erklärt Pietiäinen. „Das Equipment musste sich wirklich dafür eignen, auch humide Umgebungen auszuhalten und verlässlich und robust genug zu sein, um über die gesamte Biennale hindurch zu bestehen.”

AV Stumpfls Fullwhite Leinwandsystem (400cm×225cm) sei die perfekte Wahl gewesen, um den Schwebeeffekt für den zu präsentierenden Content zu ermöglichen und sei zudem noch innerhalb der räumlich beengten Umgebung einfach zu installieren und zu warten.

Fullwhite ist ein Designprodukt, erhältlich in vielen verschiedenen Größen und Seitenverhältnissen, das für eine große Anzahl unterschiedlicher Anwendungsszenarien geeignet sein soll. Zudem bietet es eine Vielzahl verschiedener Montagevarianten. Fullwhite-Projektionswände können zusammengefügt werden, um ganze Wände oder dreidimensionale Gebilde zu realisieren.

Im Fall der Aufprojektion beim Hongkong Kollateralevent, wurde das Flex White Grey MO Oberflächenmaterial ausgewählt, da es schwer entflammbar ist.

„Wir wussten, dass wir uns bei AV Stumpfl darauf verlassen konnten, die Vision der Künstlerin auch umsetzen zu können. Die hohen Standards machen die Produkte zur idealen Wahl für die Rental&Staging Industrie”, kommentiert Pietiäinen.

Neben AV Stumpfls Fullwhite Leinwand entschied sich Pietiäinen zusätzlich für einen Panasonic PT-FRQ50 4K Laserprojektor mit 5500 Lumen. Das finale Setup zeigte einen 15 Minuten langen Videoloop im Apple ProRes Format, zusammen mit 3.1 Sound, wiedergegeben über einen Mac Mini M1.

AV Stumpfl Global Marketing Advisor Hans Stucken, unterstreicht die Vielseitigkeit und Verlässlichkeit des Fullwhite Systems als Wahl für die Installation: „Es ist eine Ehre, dass unsere Leinwände im Kontext einer so prestige- und traditionsträchtigen Kunstausstellung wie der Biennale zum Einsatz kommen, die eine halbe Million Besucher willkommen heisst. Die rahmenlose Leinwand scheint wie geschaffen für die inspirierenden Inhalte zu sein, die im Rahmen der Ausstellung gezeigt werden. Es freut uns wahnsinnig, dass unsere Produkte für eine so ergreifende Anwendung verwendet werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.