Lichttechnik

Ayrton Cobra bei „Desmond Child Rocks the Parthenon“

Die „Desmond Child Rocks the Parthenon“-Show hat Ende Juni im Amphitheater in Athen stattgefunden. Der Lichtdesigner George Tellos und sein Team von Lighting Art haben bei der Beleuchtung auf Cobra-Scheinwerfer von Ayrton gesetzt. 

Ayrton Cobra bei Desmond Child Rocks the Parthenon(Bild: D Koutsis)

Da das Freilichttheater außer neun fest installierten Bühnenpositionen in den Gewölben keine weiteren Aufbaumöglichkeiten hat, beschlossen Tellos und sein Team, alle Beleuchtungskörper auf dem Boden zu platzieren. „Wir haben sie eingesetzt, um der Bühne eine Form zu geben und ihre grundlegenden Elemente zu definieren, wie zum Beispiel den halbkreisförmigen Umriss und die schräge Eingangsrampe. Außerdem haben wir uns so weit wie möglich auf die Architektur des Amphietheaters konzentriert, indem wir die Bögen und Säulen beleuchtet haben“, erklärt er.

Anzeige

„Die Bühne des Amphitheaters ist von jedem Winkel aus sichtbar, und der Bühnenboden diente uns als Leinwand, auf der wir malen konnten. Wir wollten eine neue Technologie finden, die sich harmonisch in die Umgebung eines antiken Theaters einfügt — eine Leuchte, deren Strahl vollständig kontrollierbar ist und die sich von dem unterscheidet, was wir gewohnt sind. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ayrton gerade sein neues bewegliches Licht Cobra angekündigt, eine bemerkenswerte lasergesteuerte Leuchte mit Schutzart IP65. Als wir es sahen, waren wir sofort überzeugt, dass dies das richtige Werkzeug für unsere Leinwand ist.“

Ayrton Cobra bei Desmond Child Rocks the Parthenon(Bild: D Koutsis)

Tellos setzte 12 der neuen Cobra-Scheinwerfer ein, um den Haupteingang der Künstler auf der schrägen Laufstegbühne zu beleuchten. „Der klare, helle und enge Strahl der Cobra-Lasermaschine war einfach atemberaubend“, sagt er. „Wir haben 20 Eurus Profile S am Rande der halbrunden Bühne platziert, die eine erstaunliche Kontur erzeugten, entweder als Luftbalken oder als ,verstärkte Fußlichter‘ am Boden. Besonders wirkungsvoll war dies bei Alice’s Coopers ,Poison‘, als wir einen dynamischen Ring aus Feuer mit den Eurus Profile S umrissen — das passte perfekt zu diesem Moment!“

„Zu guter Letzt platzierten wir 12 Perseo Beam […] hinter der Band und nutzten sie als Punch-Licht und für Lufteffekte. Das war wirklich das Arbeitspferd in unserem Rigg. Ich bin beeindruckt von der Raffinesse von Ayrton und der Zuverlässigkeit des Produkts“, schließt Tellos.

Ayrton Cobra bei Desmond Child Rocks the Parthenon(Bild: D Koutsis)

Bei der „Desmond Child Rocks the Parthenon“-Show sind die Songs von Desmond Child gefeiert worden. Zu den Gastkünstlern gehörten Alice Cooper, Bonnie Tyler, Rita Wilson, Sakis Rouvas und The Rasmus, sowie Lena Hall, Kip Winger, Chris Willis, Tabitha Fair, Justin Benlolo und Andreas Carlsson.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.