Vernetztes Brandmeldesystem schützt Klinikcampus in Brasilien

Bosch erneuert Brandschutzeinrichtungen im Hospital Centro Médico Campinas

Bosch hat ein vernetztes und vollständig integriertes Brandmeldesystem an das Hospital Centro Médico Campinas in Brasilien geliefert. Von Bosch-Experten für das weiträumige Klinikgelände konzipiert, biete die von Brazcamp Tecnologia installierte Anlage zuverlässigen Brandschutz rund um die Uhr.

Hospital Centro Médico Campinas, São Paulo
Hospital Centro Médico Campinas, São Paulo (Bild: Bosch)

Sämtliche Brandschutzanlagen sind über eine modulare Brandmelderzentrale der Serie 5000 vernetzt, was für optimierte Reaktionszeiten im Störfall sorgen soll und die Wartung verbessert – so ist jetzt auch die Fernwartung möglich. Im Rahmen des Projektes mussten veraltete Brandschutzgeräte aufgerüstet und dabei die architektonischen Besonderheiten des Klinikcampus berücksichtigt werden.

Anzeige

Im Laufe der letzten fünf Jahrzehnte wurde die Anlage des 1973 gegründeten Hospital Centro Médico Campinas um neue Gebäude und spezialisierte Kliniken erweitert. Dabei war die Brandsicherung auf elf verschiedene Brandmelderzentralen verteilt, die alle separat betrieben wurden. Jede Anlage erforderte individuelle Überwachung, Reinigung und Wartung; die Zentralen konnten nicht untereinander kommunizieren. Um die Brandsicherheit zu erhöhen und Inkompatibilitäten innerhalb der Anlage zu beseitigen, haben sich die Betreiber ein integriertes, zukunftssicheres System gewünscht.

Die lokalen Bosch-Experten haben ein integriertes Brandmeldesystem für den gesamten Krankenhauskomplex installiert und damit folgende Probleme gelöst:

  • Beseitigung von Inkompabilitäten. Die Daten aller Branderkennungsgeräte im Netzwerk werden jetzt über die modulare Bosch Brandmelderzentrale der Serie 5000 konsolidiert. Die Aufrüstung bereits installierter Brandmelder spare Kosten und sorge für eine reibungslose Kommunikation der Geräte.
  • Rund um die Uhr dezentraler Zugang. Das Personal hat direkten Zugang über Remote-Tastaturen, die in drei Arbeitsbereichen angebracht sind: Hauptempfang, Werksfeuerwehr sowie Einsatz- und Kontrollzentrale.
  • Komplexes Klinikgelände als ein Netzwerk. Fünf integrierte Ringmodule decken das gesamte Hospital Centro Médico Campinas mit installierten Meldern ab und überwachen sensible Bereiche wie Intensivstationen, Operationssäle, Patientenstationen und das Krankenhauslabor.
  • Verbesserte Reaktionszeiten und Situationserkennung durch die Integration von Gaserkennung, Sprinkleranlagen und Zugangskontrolle. Das Personal kann den genauen Brandort feststellen sowie Türen und Tore entriegeln.

Die Montage der Anlage soll schnell und ohne Beeinträchtigung des Klinikbetriebs durchgeführt worden sein. Um Unterbrechungen auch im Tagesbetrieb zu minimieren, erlaubt das neue System die Wartung durch Techniker per Remote-Zugriff. „Der Systemintegrator und das Engineering-Team von Bosch haben bei der Ausschreibung und bei der Planung hervorragende Arbeit geleistet“, so Eduardo Riguetti, Sicherheitsmanager, Hospital Centro Médico Campinas. Auch für künftige Erweiterungen der Krankenhausanlage wurde gesorgt: Die Bosch-Lösung erlaube bei Bedarf die klinikweite Integration weiterer sicherheitsrelevanter Systeme wie Zutrittskontrolle und Sprachalarmierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.