Audiotechnik im Fußballstadion

Bose Professional im Allianz-Stadium von Juventus Turin

Um den Fans ein noch besseres Stadionerlebnis zu bieten, hat sich der im Allianz Stadium heimische Verein Juventus Turin für Klangqualität von Bose Professional entschieden, die mithilfe der Arena Match DeltaQ Technologie und der Bose Modeler Software ermöglicht werden soll. Das Allianz Stadium liegt in der italienischen Stadt Turin und ist seit 2011 die Heimat des Fußballvereins Juventus Turin.

(Bild: Daniele Badolato)

Das Stadium bietet Platz für mehr als 41.500 Zuschauer. Vor Kurzem hat sich der Verein dazu entschieden, die Audiolösung des Stadions zu modernisieren, um die Sprachverständlichkeit zu verbessern und die Lichtshows, Musikeinspieler und Spezialeffekte durch einen kraftvolleren Klang zu untermalen. Laut Bose genießen die Fans nun dank der optimalen Beschallung  nun auf allen Sitzplätzen eine hervorragende Klangqualität.

Anzeige

Die Lösung von Bose besteht aus Arena Match Delta Q Lautsprechern, Power Match Verstärkern, einem Control Space EX Prozessor zur digitalen Signalverarbeitung sowie einem Dante Audionetzwerk. Dank der Delta Q Technologie und der Bose Modeler Software war es möglich, die optimale Anordnung der Lautsprecher und die erforderliche Anzahl an Clustern genau zu bestimmen.

Auf diese Weise konnte laut Hersteller nicht nur eine optimale Beschallung, sondern auch eine kraftvolle und gleichmäßige Klangqualität im gesamten Stadion sichergestellt werden. Um die Systemredundanz zu gewährleisten und für ein unterbrechungsfreies Klangerlebnis zu sorgen, verfügen alle Prozessoren über einen lokalen Backup-DSP im Dante-Netzwerk mit einer automatischen analogen Backup-Funktion. Jeder Power Match-Verstärker steuert vier Arena Match-Module an, die in vier verschiedenen Clustern des Audiosystems enthalten sind. So soll jederzeit eine unterbrechungsfreie Wiedergabe garantiert werden.

„Wir sind unglaublich stolz darauf, mit einem Weltklasse-Team wie Juventus Turin zusammenzuarbeiten“, so Akira Mochimaru, General Manager von Bose Professional. „Wir wissen, wie sehr eine kraftvolle Klangwiedergabe die Menschen mitreißen und motivieren kann. Und wir sind überzeugt davon, dass die Lösung von Bose sowohl den Spielern als auch den Fans jedes Jahr aufs Neue genau die hervorragende Klangqualität bieten wird, die sie von einem modernen Stadion erwarten.“

(Bild: Andrea Cominoli)

„Das Allianz Stadium gilt bereits seit dem Tag seiner Eröffnung als hochmoderne Sportstätte, in der den Zuschauern eine einzigartige Show geboten wird. Im Laufe der Jahre wurde es mehrere Male modernisiert, um den Fans sogar ein noch besseres Stadionerlebnis zu bieten“, so Giorgio Ricci, Chief Revenue Officer von Juventus Turin.

„Dank der Partnerschaft mit Bose Professional – einem weltweit führenden Unternehmen in der Audiobranche – haben wir den nächsten Schritt gemacht. Mit seinem Audiosystem setzt das Allianz Stadium nun auch in diesem wichtigen Bereich neue Qualitätsmaßstäbe.“

„Wir fühlen uns geehrt, dass Bose von einem so traditionsreichen Fußballverein wie Juventus Turin damit beauftragt wurde, das Soundsystem des Stadions zu modernisieren“, so Hans Vereecken, EMEA Sales Manager bei Bose Professional.

„Das Ziel des Vereins bestand darin, den Fans ein wirklich einzigartiges Stadionerlebnis zu bieten – die visuellen Spezialeffekte sollten durch eine hervorragende Klangqualität noch besser in Szene gesetzt werden. Die Delta Q Arena Match Audiolösung sorgt zuverlässig für eine kraftvolle, gleichmäßige Wiedergabe sowie klar verständliche Durchsagen und ermöglicht somit ein Fußballerlebnis der Extraklasse.“

„Das Allianz Stadium wird das ganze Jahr über für Events genutzt und bietet nicht nur Fußballfans unvergessliche Erlebnisse“, so Francesco Gianello, Stadionbetreiber des Allianz Stadium. „Als Weltklasse-Stadion brauchten wir ein System, das sich durch eine konstant hohe Performance in den Bereichen Sprachverständlichkeit und Audio-Entertainment auszeichnet. Bose hat all diese Anforderungen erfüllt.“

Für die Installation der Arena Match Lautsprecher-Cluster zeichnete sich der Systemintegrator Spectra Event Technology verantwortlich. Die DSP-Programmierung der Audiolösung erfolgte durch Immagine del Suono, während Systemsteuerung und Monitoring von Pibiesse entworfen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: