Mitarbeitermotivation im Fokus

Branchen zelebrieren ihre Vertriebsevents

Vertriebsveranstaltungen sind für viele Unternehmen die Initialzündung und der Jahreshöhepunkt zugleich. Über neue Produkte informieren, für die Unternehmensziele begeistern, erfolgreiche Mitarbeiter honorieren und gemeinsam Netzwerken sind die Grundlage des Erfolges. Nicht zu unterschätzen dabei ist der passende Rahmen sowie Räume, die Nähe und Verbundenheit erzeugen.

L-Bank-Forum
Wolfram Scheible / Lifeplus Europe
Insgesamt 13.000 Personen fanden im L-Bank –Forum (Halle 1) der Messe Stuttgart beim Deutschland-Jahrestreffen „The Spirit of Lifeplus“ Platz .

Wenn all diese Faktoren stimmen, kann die Motivation, Teil einer erfolgreichen Geschichte zu sein, schon einmal durch die Decke schießen: In nur 90 Minuten waren 13.000 Tickets für „The Spirit of Lifeplus“ verkauft, das zentrale Deutschland-Jahrestreffen eines Herstellers für Gesundheitsprodukte mit Sitz in Cambridge/Großbritannien. Platz fanden die 13.000 Teilnehmer im L-Bank Forum (Halle 1), der größten Halle der Messe Stuttgart, mit einer Grundfläche von 20.000 Quadratmetern, plus einer Galerie mit weiteren 5.000 Quadrametern.

 

Wie präsentiert sich Messe eigentlich heute? Auf diese Frage will die Koelnmesse mit ihrem neuen Konzept der „Eventisierung“ eine Antwort geben. Das sechstgrößte Messegelände der Welt bietet unter der eingetragenen Wortmarke „CUBESolution“ Raum-in-Raum-Lösungen an, die optisch so atmosphärisch dicht sind, dass man vergisst, sich auf dem Messegelände zu befinden. Mehr dazu gibt es in der kommenden Ausgabe EVENT PARTNER 4|2016, die Sie demnächst hier im Shop versandkostenfrei bestellen können!

 

Der ideale Raum für Tracy McBride, International Marketing Director, beim Veranstalter Lifeplus: „Die Messe Stuttgart war die ideale Plattform, um so viele Menschen in einem ansprechenden Rahmen zusammen zu bringen. Wir haben hier Räumlichkeiten in der passenden Größe, den entsprechenden Service und eine sehr gute Infrastruktur an einem Platz vereint vorgefunden. Sehr viele unserer Kunden sitzen im Süden Deutschlands, viele waren aber auch extra aus dem Ausland angereist. Für sie war die Lage des Messegeländes direkt am Flughafen und an der Autobahn ideal. Ebenso die gute Hotelinfrastruktur.“ Ein Plus war für McBride auch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Lifeplus Europe, deren Eventagentur Nest Studios Limited und der Messe Stuttgart. „Die Abläufe waren immer reibungslos, das war für uns sehr wichtig.“

Pavillon in der Messe Stuttgart
Sarah Dulay / Lifeplus Europe
„Bei unserer Veranstaltung lag der Fokus nicht darauf, neue Produkte vorzustellen, sondern das bestehende Netzwerk zwischen unseren Kunden zu vertiefen“, so Tracy McBride, International Marketing Director, beim Veranstalter Lifeplus.

Für die zweitägige Veranstaltung wurde das L-Bank Forum zum Plenum umgestaltet, ausgestattet mit einer zentralen Großbühne, acht von der Decke herabhängenden Großleinwänden und 13.000 Stühlen. Übersetzt wurde in sechs Sprachen, die Veranstaltung wurde weltweit per Livestream übertragen und über Instagram und Twitter begleitet. Europaweit wurden per Videokonferenz Parallelveranstaltungen direkt live ins Plenum dazu geschaltet. Vom technischen Setting her kein Problem für den Veranstaltungstechnik-Profi Neumann & Müller, mit dem die Messe Stuttgart seit dem Umzug auf das neue Messegelände vor neun Jahren sehr erfolgreich zusammen arbeitet.

„Wir haben 168 Tonnen Veranstaltungstechnik verbaut, die Bühnentechnik nicht mitgerechnet. Im Einsatz waren 32 Sattelzüge“, erläutert Philip Belz, Projektleiter Medientechnik bei Neumann & Müller. „Unter anderem haben wir rund 580 LED-Spots, 360 Scheinwerfer, 310 Lautsprecher, 33 Kilometer Kabel und zusätzlich noch 10 Kilometer LWL-Netzwerkkabel installiert und verlegt.“ Die für den Aufbau benötigte Technikcrew war gut ausgelastet und wurde mit 1.050 Essensportionen bei Laune gehalten.

Während die Vorträge in der zentralen Veranstaltungshalle gehalten wurden, fanden in der Standardhalle 3, die über 10.000 Quadratmeter verfügt, verschiedene Dinner-Events mit zunächst 890 und tags darauf 4.300 Personen statt. Dazu wurden die 10.000 Quadratmeter der Halle am ersten Veranstaltungstag in der Mitte abgeteilt, mit einer Bühne am Hallenrand. Über Nacht erfolgte ein Umbau, die Bühne wurde zur Centerstage erweitert und bot so einen Rundumblick auf das Showgeschehen für alle 4.300 Gäste.

Halle 3 der Messe Stuttgart
Wolfram Scheible / Lifeplus Europe
Die Halle 3 wurde zum festlichen Dinner-Saal umgestaltet, mit Deckensegeln und einer Centerstage.

Eine hochwertige Ausstellung im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart bot auf 5.000 Quadratmetern ergänzende Informationen für die Teilnehmer. Bei strahlendem Wetter nutzten viele Anwesende auch den Rothaus-Park zwischen den Messehallen um zu picknicken, Sonne zu tanken, sich auszutauschen, oder einfach auszuspannen. Gerade die kurzen Wege durch den Park zwischen den Hallen empfanden Besucher und Veranstalter gleichermaßen als weiteres Plus des Messegeländes.

„Bei unserer Veranstaltung lag der Fokus nicht darauf, neue Produkte vorzustellen, sondern das bestehende Netzwerk zwischen unseren Kunden zu vertiefen. Wir möchten Menschen inspirieren und Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen auszutauschen. Dafür waren die diversen Räumlichkeiten und der Park absolut ideal“, so Tracy McBride.

„Wir haben mit unserem flexiblen Raumkonzept viele Trümpfe in der Hand, die wir je nach Kundenwunsch spielen können. Kleine aber feine Events lassen sich genauso leicht umsetzen wie Großveranstaltungen“, umreißt Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart, die Vorzüge von Europas modernstem Messegelände. Für jedes Produkt und jede Veranstaltung lässt sich ganz nach Kundenwunsch der gewünschte Rahmen schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren: