Erstmals RCF Line Arrays in Zusammenspiel mit ViO S118 Subwoofern der Schwesterbrand dBTechnologies

Brings feiern Mai-Polka-Party mit RCF in der Lanxess Arena!

Die Mainacht ist traditionell ein Anlass, um ausgiebig zu Feiern. In diesem Jahr hat die Kölner Rockband Brings (um die Brüder Peter und Stephan Brings) mit ihrer Mai-Polka-Party die Messlatte hoch gelegt. Mit 13.000 Fans und zusammen mit namhaften Gästen auf der Bühne feierten Sie über vier Stunden in der Kölner Lanxess Arena in den 1. Mai, für die ganz Hartgesottenen gab es im Anschluss noch eine dreistündige After-Show-Party. Für den guten Ton sorgte dabei die Firma TSL Productions mit Produkten aus dem Hause RCF.

Aufbau für die Brings Mai-Polka-Party in der Kölner Lanxess-Arena(Bild: Jan Voth & TSL Production)

Als Main-PA kamen 32 Topteile des aktiven Drei-Wege Line Arrays HDL50-A (2×12″, 4×6″, 2×1.4″) zusammen mit 20 Doppel-18″ Subwoofern SUB 9006-AS zum Einsatz. Das SUB-Design bestand aus einer Kombination von End-Fired und Cardioider-Zahnlücke. Mittels des RCF RD-Net Netzwerks wurde aus den einzelnen SUB-Clustern ein SUB-Arch gebildet, welches durch Aufprägen individueller Delay-Zeiten für eine optimale Ausleuchtung im Bass-Bereich gesorgt hat.

Als Sidefill und Rangbeschallung wurden insgesamt 36 Topteile in vier Clustern des neuen, aktiven RCF Line Arrays HDL30-A (2×10″, 1.4″) eingesetzt, erstmals im Zusammenspiel mit 16 aktiven 18″ Subwoofern VIO S118 der Schwesterbrand dBTechnologies in geflogener Cardioid-Konfiguration. Ergänzt wurde das System um 18 Doppel-6″ HDL-6 Line Array Module als Nearfill. Das komplette System wurde mittels RCF RD-Net überwacht und auch die Einrichtung der HF-Kompensation sowie die Low-Mid-Kopplung mittels FIR-Filter erfolgte über das Netzwerk.

Das Soundergebnis hat beeindruckt: „Selten so einen satten, aufgeräumten und transparenten Sound in der Lanxess-Arena gehört!“, kommentierte Christian von Brings nach der Show.

Als Technischer Leiter & Projektleiter zeichnete Frank Schmitz von TSL Production Full-Service Sound, Light, Video verantwortlich. Als Systemtechniker waren Jochen Gotzen, Christofer Kaufmann und Michael Häck im Einsatz.

FoH: Georg Ganser, Moritz Kurth – mit Allen&Heath DLive S7000
Lightdesign: Dominik Schmidt, Frank Schmitz
Light and Videocontent Operating: Dominik Schmidt
Rigging: High & Safe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: