Lichttechnik

Chauvet und Multi-Media Systeme beleuchten Wasserwelt des Europa Park

Ganz in der Nähe des Europa-Park, am Rande des deutschen Schwarzwaldes, befindet sich auf 32.600 m² im Innen- und 11.000 m² im Außenbereich eine elaborierte Wasserwelt. Erst im November wurde Rulantica zum zweiten Mal in Folge beim Parkscout Publikums Award zu Deutschlands bestem Erlebnisbad gewählt. Für die Lichttechnik im Bereich Svalgurok vertraute der Park auf Scheinwerfer von Chauvet, die von Multi-Media Systeme installiert wurden.

Beleuchtete Attraktion im Wasserpark in Drachenform(Bild: HaasimSudio.de)

Bereits vor der Eröffnung der Wasserwelt Rulantica im November 2019 sorgte der Europa-Park mit einem virtuellen 3D-Rundgang der kommenden Attraktion im Internet für Aufmerksamkeit. Die initiierte Plattform des Freizeitparks wurde für ihren Realismus gelobt. Dennoch, die virtuelle Show sei laut eigener Aussage kaum ein Vergleich zu dem, was die Gäste seit der Eröffnung real erleben können.

Anzeige

Rulantica wurde als fiktive Insel im Nordmeer gestaltet und empfängt Gäste mit ihren inzwischen zwölf thematisierten Bereichen, Fantasie und Attraktionen für Jung und Alt. Im Jahr 2021 wurde Rulantica um den Outdoor-Bereich Svalgurok erweitert, eine Outdoor-Rutschenwelt mit über 100 Spielmöglichkeiten und zehn Rutschen, die die Außenlandschaft dieses farbenfrohen Wasserparks bereichern.

Auffallend sei hier insbesondere die als mythische Meeresschlange gestalte Figur Svalgur, die mit ihren leuchtenden Augen und dem langen Körper die Wasserwelt dominiert. Dank Motorisierung ist der bewegliche Schlangenkopf als Themenelement in dieser Form einzigartig in der Welt der Wasserthemenwelten. Nicht nur, dass sie ihren Kopf bewegen kann, auch ihre Licht- und Wasser-Spezialeffekte bilden das unbestrittene Herzstück der neuen Außenanlage.

Für die lichttechnische Atmosphäre von Svalgurok zeigt sich Multi-Media Systeme aus Walzbachtal, in der Nähe von Karlsruhe verantwortlich. Um die Installation der Figur Svalgur, aber auch des gesamten Außenbereiches in Szene zu setzen, vertrauten sie auf die Helligkeit und das Farbwiedergabevermögen von 12 Maverick Storm 1 Wash und 4 Maverick Storm 1 Spot Moving Heads, 19 Ovation E-260WW IP Profiler und 16 COLORdash Par-H12 Scheinwerfer von Chauvet.

Beleuchtete Attraktion im Wasserpark in Drachenform(Bild: HaasimSudio.de)

Obwohl die Gestaltung von Svalgurok tagsüber überall auf dem Rulantica-Gelände zu sehen ist, für Elias Jenny, Projektleiter Multi-Media Systeme, war es wichtig, dass eine gezielte Beleuchtung die metallische Struktur von Svalgur auch nachts in den Vordergrund rücken soll. Ausschlaggebend für seine Vision waren die Farben und Wash-Effekte der Maverick Storm 1 Wash Moving Heads, die strategisch um das Gelände herum positioniert wurden, um so die schlangenförmige Installation von allen Seiten und Winkeln hervorzuheben.

„Die Mavericks waren maßgeblich daran beteiligt, die Merkmale gezielt zum Leben zu erwecken“, kommentiert Elias Jenny. So bestand seine Idee vor allem darin, die Augen sowie den Mund der dominanten Kreatur zum Leben zu erwecken. So sollte für den Besucher ein dominantes, gar leuchtfeuerähnliches Charakterbild erschaffen werden, um der mystischen Figur ihren besonderen Ausdruck zu verleihen. „Wir haben 12 Fixtures in und um die Struktur herum platziert, um eine überlappende Reihe von satten, farbigen Wash-Effekten zu erzeugen. Dies hatte den Effekt, ein insgesamt faszinierendes und gleichzeitig mystisches Gesamtbild zu schaffen, das ideal zur Meeresschlange Svalgur passt.“

Zusätzlich zu den Farbeffekten der Wash-Scheinwerfer sorgten vier weitere Maverick Storm 1 Spot dafür, dass die schlangenartige Konstruktion mit hellen Lichtblitzen untermalt werden konnte. Dank der 14.500 Lumen Leistung und des weiten Zoombereichs der Moving Heads, sollen sie für ein zusätzliches Gefühl von Tiefe und Perspektive sorgen.

Eines der wichtigsten Elemente des Designkonzepts war für Elias die Positionierung der Scheinwerfer so nah wie möglich an der Attraktion selbst. Dank der IP68-Klassifizierung der Maverick Storm von Chauvet konnte er jeden Moving Head direkt an und um die verschiedenen Rutschen herum positionieren, ohne sich dabei Sorgen um Spritzwasser oder andere äußere Einflüsse machen zu müssen.

Beleuchtete Attraktion im Wasserpark in Drachenform(Bild: HaasimSudio.de)

Um dem gesamten Areal eine homogene Ausleuchtung zu verleihen, integrierten Elias Jenny und sein Team Ovation E-260WW IP-Profiler in das Beleuchtungskonzept. Etwas weiter entfernt zur Hauptattraktion positioniert, schaffen sie trotz der Distanz der Scheinwerfer eine ebenso mystische Atmosphäre im gesamten Bereich. Die lebendigen Farben der Scheinwerfer sollen dabei helfen, die nordische Outdoor-Rutschenwelt Svalgurok in einen bezaubernden Glanz zu tauchen.

Mit ihrem kompakten Gehäuse vervollständigen Colordash Par-H12-Scheinwerfer das Rig. Als punktuelle Abdeckung und für Farbakzente aus dem inneren Teil der Svalgur-Figur genutzt, fügen sie sich nahtlos in die Lichtstruktur ein. Elias und sein Team konnten der Wasserwelt so einen großen ästhetischen Vorteil verschaffen, der auch bei den zahlreichen Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen soll.

Insbesondere das Zusammenspiel der Lichteffekte, gepaart mit den abwechslungsreichen Attraktionen von Svalgurok machen die Outdoor-Rutschenwelt zu einem überraschenden, mystischen Erlebnis. Dabei fesseln die abwechslungsreichen Attraktionen laut Pressemitteilung nicht nur Jung und Alt, die ästhetische Komponente sorge ebenso für garantiert langanhaltende Erinnerungen und Momente, die Gäste den Alltag vergessen lassen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.