55-Meter-Leinwand

Christie Boxer bespielt Großbildleinwand bei Co-op Jahreshauptversammlung

Eine 55 Meter breite und acht Meter hohe Leinwand bildete den zentralen Mittelpunkt der Co-op Jahreshauptversammlung (JHV) in Manchester. Christie Boxer 4K30 Projektoren wurden verwendet um die HD Bilder und Videos auf die Bildwand zu bringen. Die gekrümmte Leinwand wurde durch AtoV, ein auf Live-Events spezialisiertes Integrationsunternehmen, entworfen und installiert. 

AtoV Großbild-Leinwand
Christie
AtoV verwendete für die 55m x 8m große Leinwand insgesamt acht Projektoren – je vier Elemente à zwei Projektoren.

Die JHV 2016 war eine besondere Veranstaltung, da Co-op hier seine neue Markenidentität vorstellte, die auch eine Überarbeitung des traditionellen Logos umfasste, ganz gemäß dem Slogan „Wir sind wieder Co-op“. 700 Mitglieder aus den verschiedenen Geschäftsbereichen des Unternehmens nahmen an der Veranstaltung im weitläufigen Central Station Conference Centre in Manchester teil.

AtoV pflegt eine lang andauernde Geschäftsbeziehung zu Co-op, und Jim Hadfield, der seit achtzehn Jahren bei den Jahreshauptversammlungen von Co-op als Techniker des Unternehmens dabei ist, erzählt, dass für die diesjährige Veranstaltung in Bezug auf die Bühnenpräsentation etwas Besonderes gebraucht wurde, was sich nur durch eine Projektion realisieren ließ:

„Bei 700 Personen, die sowohl an der JHV als auch am Marken-Relaunch teilnahmen, sollte die Veranstaltung 2016 etwas ganz Besonderes werden. Als Vorgabe galt es, ein Ereignis auf die Beine zu stellen, das für den Marke-Relaunch großen Eindruck und spektakuläre Bilder hinterlässt, aber dennoch die traditionellen Elemente einer Jahreshauptversammlung beinhalten musste, ohne dass dazu die Bühne zeitaufwändig umbauen zu müssen. MCR Central ist riesig und wir kamen recht rasch auf die Idee einer Projektionsinstallation, da dies die einzige Technologie ist, mit der ein Display dieser Größe realisiert werden kann. Darüber hinaus hatten wir nur vierundzwanzig Stunden Zeit für den Aufbau.“

Christie Boxer 4K30
Christie
Christie Boxer 4K30

„Uns wurde schnell klar, dass der Christie Boxer hierfür ideal war, denn er bietet alles, was wir brauchten – geringes Gewicht, hohe Leistungsfähigkeit sowie die Zuverlässigkeit, die bei einer so wichtigen Veranstaltung unerlässlich ist. Das Projekt stand unter hohem Druck, aber es war es wert – und dank der Hilfe von Boxer gab es spektakuläre Ergebnisse.“

Bei MCR Central handelt es sich um einen alten Bahnhof, der eine Kuppel mit 27m Höhe an der höchsten Stelle aufweist und 60 m breit ist. In dem von Co-op genutzten Bereich betrug die Tiefe ebenfalls 60m. AtoV hatte nur 24 Stunden für den Aufbau zur Verfügung, und in dieser Zeit musste auch das Blending und Warping der Bilder untergebracht werden, das für eine Projektionsfläche von 55m mal 8m erforderlich ist. Darüber hinaus bedeutete eine Projektionsweite von 55m, dass die Projektoren wenig oder keine thermische Abweichung und eine sehr exakte Optikeinstellung aufweisen mussten.

Dank seines größeren Bildseitenverhältnisses (1,89:1) benötigte AtoV nur 8 Boxer in 4 Elementen à 2 Stück, um die Leinwand mit 240.000 Lumen zu bespielen. Hätte das Unternehmen eine andere Lösung gewählt, wären 6 Elemente erforderlich gewesen, von zusätzlichem Gewicht, Stromverbrauch, Signalverteilungszeit und Personal für die Installation, Einrichtung und das Blending der Bilder ganz zu schweigen.

Das könnte Sie auch interessieren: