Streaming von Veranstaltungen und Events

Elation beim Virtual Summer Camp ON

Normalerweise erreichen die christlichen Sommer Camps von Win Shape Camps über 30.000 Jugendliche. Dieses Jahr gibt es das alternatives Streaming-Programm ON, das mit Leuchten von Elation ausgestattet ist.

(Bild: Madison Vander Hoek)

Mit dem Fullservice-Anbieter Stacked Hearts hat man in der Turnhalle des Win Shape Campus in Rome, Georgia ein Studio eingerichtet, das an fünf Tagen die Woche ein acht-stündiges Live-Programm produziert und streamt. Das Projekt ist auf fünf Wochen ausgelegt und neben Gottesdienstelementen gibt es auch gemeinsamen Aktivitäten oder Live-Auftritte von bands.

Anzeige

Verschiedene Sets

Die verschiedenen Segmente teilen sich auf ein Performance Set, ein Moderationsset und ein Theme Set auf. Auf allen drei Sets finden sich LED-Leuchten von Elation, die von Elite Multimedia in Nashville bereitgestellt wurden. Das Lichtdesign stammt von Stacked Heart Productions und Go Live Productions aus Nashville.

Performance Set

Hier finden die meisten Performances wie z. B. Bandauftritte oder Tanzchoreos statt. „Als wir das Performance Set designt haben, wollten wir eine simple Matrix erschaffen, die trotzdem dynamisch wirkt“, erklärt Peter Streiff von Stacked Hearts Productions.

(Bild: Madison Vander Hoek)

„Wir haben uns für den kleinen ACL 360i Single Beam Mover entschieden und nutzen 144 davon in einer 12 x 12 Matrix. Dadurch können wir einen Konzert-Look herstellen, von einer Matrix-Wand bis hin zu einer Matrix-Decke. Das zeigt, dass etwas sehr simples sehr dynamisch und stark sein kann, wenn es ordentlich ausgeführt wird.“

Für jede Performance werden die Floor-Lampen, bestehend aus Artiste DaVinci, Platinum Seven und Rayzor 360Z, neu kombiniert.

„Ich mag die Gobo-Auswahl des Artiste DaVinci, die Optik-Qualität, den niedrigen Stromverbrauch und seine Helligkeit, seit ich ihn vor zwei Jahren zum ersten Mal benutzt habe“, sagt Mike Marcario, Lichtdesigner bei ON.

(Bild: © Madison Ivey)

„Die Farb- und Fokuskorrektur nahm wenig Zeit in Anspruch und ist konsistent bei allen Lampen. Zusammen mit der gleichmäßigen Ausstrahlung und dem Frost, ist es ein super Front- und Backlight.“

Auch den Platinum Seven LED nutzt er zum ersten Mal: „Er ist super hell und durch die Ringkontrolle ist er wirklich eine Augenweide. Im Nebel ist er mit einem gezoomten Strahl richtig durchsetzungsfähig. Sieben verschiedene LED-Chips erlauben auch die einfache Balance der Farben.“

„Ich verlange viel von den einzelnen Lampen im Rig, aber die Elation-Leuchten haben ohne großartige Wartungsarbeiten gut performt.“

Moderationsset

Auf diesem Set, auf dem größtenteils das Programm für jüngere Zuschauer stattfindet, sollen farbintensive Leuchten wie der Rayzor 360Z Moving Head für ein klassisches TV-Studio-Gefühl sorgen.

(Bild: Madison Vander Hoek)

„Das Set ist sehr farbenfroh und die Leuchten setzten das auf Kamera sehr gut um“, sagt Streiff. Die Pixel Bar 120 IP wird für das Set der Band eingesetzt.

Mit über 360 Leuchten plus LED-Panelen war man bei der Turnhalle, die nicht primär für Veranstaltungen ausgelegt ist, in den Bereichen Traglast und Strom begrenzt. „Gut, dass die LEDs nur wenig Strom ziehen. Wir arbeiten hier mit 200 Verstärkern und wir müssen dafür sorgen, dass wir nicht mitten in der Übertragung einen Kurzschluss haben“, merkt Streiff an.

Technik

144 × ACL 360 I
45 × Platinum Seven
23 × Artiste DaVinci
8 × Rayzor 360Z
12 × Pixel Bar 120 IP
3 × Pixel Driver 4000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: