Beschallungsanlage

Electro-Voice und Dynacord bestücken die Cavatina Hall in Polen

In der Cavatina Hall wurde eine Beschallungsanlage von Electro-Voice und Dynacord installiert. Das sechsstöckige Gebäude befindet sich in der Stadt Bielsko-Biała inmitten der Beskiden in Südpolen und verfügt über 9.000m² Bürofläche, ein Aufnahmestudio, einen Kammermusiksaal und einen Konzertsaal mit 1.000 Plätzen.

Die Cavatina Hall von außen
Die Cavatina Hall von außen (Bild: Bosch)

Als vielseitig nutzbare Einrichtung habe Cavatina Hall eine umfassende Lösung für die Beschallung der verschiedenen Bereiche benötigt. Diese sollte flexibel genug sein, um den Bedürfnissen der Büroangestellten und Theaterbesucher:innen gerecht zu werden. Deshalb wandte sich Audio Plus, das für die Koordination und Mitgestaltung der Lösung verantwortliche Unternehmen, an das Portfolio von Electro-Voice und Dynacord.

Anzeige

Das Herzstück dieser Lösung sei die Elektronik von Dynacord mit einer MXE5 Matrix Mix Engine und einem IPX10:8 Endverstärker. Die IPX-Mehrkanalverstärker seien speziell für Festinstallationen konzipiert. IPX verfügt außerdem über die VLD-Technologie (Variable Load Drive) von Dynacord. Anwender:innen können für jeden Kanal bestimmen, ob Low-Z oder High-Z 70V/100V-Lautsprecher ohne Ausgangsübertrager über die Direct-Drive-Technologie betrieben werden sollen.

Cavatina Hall Hauptsaal
Hauptsaal der Cavatina Hall (Bild: Bosch)

„Der IPX 10:8 ist das Herzstück des Beschallungssystems – wir wollten etwas, das in Bezug auf die Steuerung technisch optimal ist, und dieser Verstärker ermöglicht es, jeden Kanal einzeln zu bedienen, zusammen mit analogen Eingängen von Dante und OCA über OMNEO-Netzwerkeingänge – es ist eine äußerst flexible Lösung für uns“, erklärt Stanisław Mielczarek, Tech Support Engineer, Audio Plus. „Wir haben uns für MXE5 entschieden, da es sich um einen universellen Prozessor handelt, der die anderen Systeme in der Cavatina Hall ergänzt – über die SONICUE Sound System Software. Er lässt sich perfekt in diese Art von Projekt integrieren und ermöglicht uns die volle Kontrolle über das gesamte System der Signalweiterleitung und Signalverarbeitung für die Beschallungslautsprecher“, fügt Tomasz Ibrom, Projekt- und Installationsingenieur bei Audio Plus, der für die Systemintegration in der Cavatina Hall verantwortlich war, hinzu.

Cavatina Hall Hauptsaal mit Fokus auf die verbauten Lautsprecher

Im Hauptsaal wurde ein Paar Electro-Voice FM6.2-Lautsprecher hinter den hölzernen Soundpaneelen auf beiden Seiten der Bühne versteckt platziert. Diese sind mit dem RTS-Intercom-System verbunden, womit die Künstler:innen auf der Bühne angesprochen werden können. Die Stagemanager:innen bzw. die Veranstaltungsleiter:innen können das System über ein drahtloses Electro-Voice-Mikrofon nutzen, um mit den Musiker:innen während der Proben zu kommunizieren.

Die Mikrofone auf der Bühne stammen ebenfalls von Electro-Voice. Dazu gehören die RE97Tx-Mikrokondensatormikrofone, die Instrumentenmikrofone ND44, ND46 und ND66 sowie die RE20- und RE320-Variable-D-Modelle.

Die Dynacord-Elektronik treibt eine 100-V-Lautsprecherlösung von Electro-Voice an „Die EVID-Lautsprecher bieten ein großes Spektrum an Modellen in der Serie und waren aufgrund ihrer Montagemöglichkeiten die ideale Wahl“, erklärt Ibrom. „Jedes Stück ist genau für seinen Standort geeignet.“

Cavatina Hall-Schriftzug an mit Holz verkleideter Wand(Bild: Bosch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.