Infrastruktur für Festivalgelände

eps liefert Infrastruktur für die Brass Wiesn

Ab dem 5. August versammelten sich erneut zahlreiche Festivalliebhaber für ein ganzes Wochenende zum Brass Wiesn Festival in Eching bei München. Veranstalter Sonnenrot beauftragte zum vierten Mal in Folge den Dienstleister eps für die Infrastruktur vor und hinter der Bühne.

eps GIGS Kurzschleusen
(Bild: eps )

Täglich fanden sich auf dem Festivalgelände mit vier Bühnen am Echinger See mehrere Tausend Besucher ein. Infrastrukturdienstleister eps belieferte das bayerische Musikfest mit verschiedenen Absperrsystemen und Bodenschutz.

Im Gepäck mit dabei, GIGS Kurzschleusen, die den Strom der Festivalgänger in die richtigen Bahnen lenkten. Vor den Open-Air-Bühnen strukturierten GIGS Bühnenbarrikaden den Zuschauerbereich. Des Weiteren sorgten Mannesmanngitter, Polizeigitter und Mobilzäune inklusive Sichtschutz, Notausgangsbanner und Mobilzaunfahnen für eine sichere Wegeführung in und um das Veranstaltungsgelände.

Notausgang Fahne
(Bild: eps)

So waren die verschiedenen Absperrungen von eps bedarfsorientiert und passgenau auf dem Echinger Festivalgelände vertreten. Für einen festen Stand lieferte eps das Bodenschutzsystem Remopla. Der robuste Bodenbelag bot die optimale Lösung für temporäre Wege im Backstage und Publikumsbereich.

eps Mobilzaun
(Bild: eps )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: