Videotechnik

Innlights liefert 450m² LED-Panels für digitales Kunstprojekt in Rotterdam

Das Museum „Boijmans Van Beuningen“ initiierte in den Messehallen Rotterdam diesen Sommer eine Drive-in-Ausstellung. Dafür kamen LED-Panele von Innlights zum Einsatz.

(Bild: Boijmans van Beuningen Ahoy Aad Hoogendoorn)

Ungewöhnlich waren auch die Bildformate der Exponate und Medieninstallationen. Mit dem eigenen oder geliehenen emissionsfreien Elektroauto fuhren die Besucher selbständig durch die großen und dreizehn Meter hohen Messehallen. Dabei saßen sie geschützt und unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsabstände in den Fahrzeugen und erlebten die Installationen und digitalen Kunstwerke der Ausstellung durch die Autoscheiben hindurch.

Anzeige

Insgesamt wurden vier riesige LED-Screens mit je 14 m Breite und 8 m Höhe aufgebaut und mit digitaler Kunst bespielt. Dabei waren die LED-Panels zur optimalen Betrachtung aus dem Auto heraus schräg in den Raum gehängt und ermöglichten durch die Fensterscheiben eine vollformatige Betrachtung.

(Bild: InnScreen)

Die jeweils nur 3,4 Tonnen schweren LED-Displays hatte das Wuppertaler Unternehmen Innlights Displaysolutions geplant, statisch berechnet und für die Partnerfirma Vidi Square aus Belgien installiert. Zum Einsatz kam das LED-Panel Inn Screen R3 HE mit 3,9 mm Pixel Pitch, welches bereits auf diversen internationalen Großevents, wie bspw. den Pan American Games 2019 in Peru, zum Einsatz gekommen ist. Die LED-Charge umfasst 1.000 m² und sei laut eigener Aussage somit eine der größten 3,9 mm-Batches für den Indoor-/Outdoor-Einsatz im europäischen Markt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *