Mikrofonierung

„Kulturfestspiele in Schlössern und Gärten“ setzt auf DPA Mikrofone

Am 25. und 26. Juli 2020 findet in Lübben das Festival „KulturSchlagLicht – Kulturfestspiele in Schlössern und Gärten“ statt. Verwendet werden ausschließlich DPA Mikrofone.

(Bild: Jens Rötzsch)

„Die Mikrofone von DPA haben sich für mich auch im klassischen Bereich längst bewährt“, erklärt Johanna Krumin, Konzert- und Oratoriensängerin und neben Anna Barbara Kastelewicz Co-Geschäftsführerin des Festivals. Sie nutzt seit Jahren für ihre Auftritte das d:facto 4018 Gesangsmikrofon von DPA.

Anzeige

„Wechsel zwischen hohen und tiefen Tönen meistert das d:facto hervorragend. Der Nahbesprechungseffekt und der großartige Dynamikbereich sind perfekt für obertonreiche, klassische Höhen und der pure, farbfreie Klang ist einfach umwerfend. Aus diesem Grund statten wir in diesem Jahr auch das KulturSchlagLicht Festival mit DPA Mikrofonen aus“, so Johanna Krumin.

Neben dem d:facto 4018 Gesangsmikrofon für die Sopranistin Johanna Krumin kommen 4099 Instrumentenmikrofone beim Bode-Quartett zum Einsatz. Das Streichquartett wird unter anderem Werke von Kurt Hauschild und Wolfgang Amadeus Mozart präsentieren.

Während der Barockdressur „Tanzende Pferde“ wird Johanna Krumin ein 4288 Flex Kopfbügelmikrofon mit Richtwirkung tragen. Moderationen erfolgen über ein d:facto Handmikrofon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: