Showroom in Düsseldorf

Lamborghini: Erweitertes Markenerlebnis durch bewegte Bilder

Auf ihrem Gelände an der Rather Straße in Düsseldorf betreibt die Moll Gruppe mit Lamborghini Düsseldorf einen von nur neun offiziellen Standorten des italienischen Sportwagenherstellers in ganz Deutschland. Der Showroom beherbergt nicht nur das Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen, sondern auch einen Kundenempfang, eine Boutique für Zubehör aus der Lamborghini Collezione, Büros und eine VIP-Lounge.

Showroom Lamborghini Düsseldorf(Bild: Leyard)

Als jüngsten Beitrag installierte der Bielefelder Systemintegrator Medientechnik Bentlage in Zusammenarbeit mit dem Leyard Distributor tvd Trans Video Deutschland Vertriebs GmbH eine Leyard TVF Series LED-Videowand in der „Passion Area“ des Autohauses. Mit der Darstellung hochwertiger Bewegtbilder soll die ca. 4,8 x 2,8 Meter große Videowand das Markenerlebnis während der Öffnungszeiten unterstützen oder als Präsentationsfläche bei sonstigen Veranstaltungen dienen. Die insgesamt 64 (8×8) Cabinets vom Typ TVF1.8 bieten eine Gesamtauflösung von 2560×1440 Pixel (16:9 Format) mit einem Pixelabstand von 1,8 mm.  Auch bei reduzierter Helligkeit biete die LED-Wall eine gute Bildqualität und hohen Kontrast in der hellen Umgebung des Autohauses, wozu auch die reflexionsarme Oberfläche der LED-Module beitrage.

Anzeige

Bei der Auswahl der Technologie für die Videowand sei die Entscheidung schnell auf eine moderne, steglose Fine Pitch LED-Wand gefallen. Frontseitige Wartung, geringe Einbautiefe, die Verarbeitung und nicht zuletzt die Garantie, die Leyard Europe im Rahmen der Evercare Lifetime Warranty für in Europa gefertigte TVF Cabinets gewährt, seien letztlich die Argumente gewesen, die den Kunden von der Leyard TVF Serie überzeugten. Im Rahmen des Gesamtkonzepts lieferte Leyard auch die zur Installation notwendige Unterkonstruktion. Auch die Anforderung, ein zweites Signal, z. B. TV-Bilder als Picture-in-Picture auf der Wand darzustellen, konnte durch den Einsatz eines Z6 Controllers und die Integration der Steuerung in die von MTB installierte RTI-Mediensteuerung realisiert werden.

Des Weiteren habe MTB auch die Audio- und Licht- und Netzwerktechnik neu geplant und integriert. Die gesamte Raumtechnik, von den Playlists auf dem Medien-PC bis hin zum Soundsystem und der Beleuchtung, soll von Kund:innen über ein Touch-Panel oder eine mobile App intuitiv bedient werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.