macom plant neuen Präsentationsbereich der E. Zoller GmbH & Co. KG

Die macom Ingenieure haben den neuen Präsentationsbereich der E. Zoller GmbH & Co. KG für die Software Tool Management Solution in Pleidelsheim geplant. Mit fünf Präsentationsstationen, zwei großflächigen LC-Displays und einer flexiblen, IP-basierten Signalübertragung wird der Workflow eines echten Produktionsprozesses nachgebildet.

Neuer Präsentationsbereich der E. Zoller GmbH & Co. KG (Bild: macom)

 

Die E. Zoller GmbH & Co. KG ist ein weltweit führendes Unternehmen für Einstell- und Messgeräte sowie Software zur Messung, Inspektion und Verwaltung von Zerspanungswerkzeugen. Ein zentrales Produkt im Portfolio ist die Werkzeugverwaltungs-Software Tool Management Solution. Um die Produktpräsentation zu verbessern, hat Zoller in seinem Showroom im Firmensitz in Pleidelsheim einen neuen Präsentationsbereich eingerichtet.

Story-Telling in der Produktpräsentation

Für die Präsentation der Software hat macom fünf Arbeitsstationen geplant. Diese bilden die einzelnen Schritte eines Produktionsprozesses vom Bestelleingang bis zur Auslieferung nach. Auf jede Station ist eine an der Decke angebrachte Kamera gerichtet, die die Arbeitsschritte aufnimmt und über IP-Netzwerk auf zwei 80‘‘ FullHD-Displays überträgt. So können die Kunden von Zoller die Software eingebettet in einen simulierten Produktionsprozess erleben. Das ermöglicht ein Story-Telling, das den Praxisnutzen der einzelnen Softwarefeatures direkt greifbar macht. Die installierte Medientechnik und die flexible IP-Signalübertragung erlauben dabei eine flexible Präsentation mit einer einfachen und intuitiven Steuerung.

Mit fünf Präsentationsstationen, zwei großflächigen LC-Displays und einer flexiblen, IP-basierten Signalübertragung wird der Workflow eines echten Produktionsprozesses nachgebildet. (Bild: macom)

Die IP-basierte Signalübertragung war in diesem Fall nicht nur die kostengünstigere Lösung. Sie erhöht zudem die Flexibiltät der Übertragung und vereinfacht die Steuerung. So sind Presets für die Bildübertragung der einzelnen Arbeitsstationen gespeichert. Sie können an jeder Station per simplem Knopfdruck aktiviert werden. Die Vortragenden können sich so darauf verlassen, dass die Zuschauer stets das richtige Bild zu sehen bekommen, ohne dass eine komplizierte Steuerung die Produktpräsentation stört. Zudem können die Produktpräsentationen live mitgeschnitten werden. Zoller nutzt diese Möglichkeit beispielsweise, um ihre Produktpräsentationen zu optimieren. Die macom Experten haben die AV-Infrastruktur, die Beleuchtung, die Beschallung und die Medientechnik für den Präsentationsbereich und den Workflow der Produktpräsentation geplant. Dabei haben sie das Projekt von der Entwurfsplanung bis hin zur Inbetriebnahme fachplanerisch begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: