Start-up-Architektur mit Kommunikationsinseln

marbet gestaltet dmexco-Stand für Yahoo

Die Live-Kommunikationsspezialisten der Eventagentur marbet verantworteten erstmals den Yahoo-Messeauftritt auf der dmexco 2015.

marbet konzipierte den Yahoo-Messestand auf der dmexco 2015.

Die Eventagentur marbet hat erstmals den Messeauftritt der Yahoo! Deutschland Services GmbH auf der dmexco 2015 am 16. Und 17. September, der internationalen Leitmesse für die digitale Wirtschaft, konzipiert und umgesetzt. Die Künzelsauer Live-Kommunikationsagentur setzte sich nach ersten Test-Projekten im letzten Jahr und in diesem Frühjahr im Pitchverfahren mit einem architektonisch und inhaltlich innovativen B2B-Standkonzept gegen die Mitbewerber durch.

Als zentrale Funktion des Messestands kreierte marbet einen vielseitigen und flexiblen Spiel- und Kommunikationsraum zur Live-Präsentation der Yahoo-Produkte, in dem völlig unterschiedliche Kommunikationsinseln für jede Gesprächssituation geschaffen wurden. Die Start-up-Architektur basierte auf einer klar wiedererkennbaren Markenidentität sowie einer crossmedial interaktiven Erlebbarkeit des Yahoo-Produktportfolios. Zudem kam eine hohe Aufenthaltsqualität in den Meeting-Bereichen.

„Ein sehr innovativer, attraktiver und funktionaler Messestand. Wir konnten unsere Produkte mit ihrem ganzen Innovationspotenzial optimal präsentieren und gleichzeitig eine unglaublich hohe Meeting-Taktung bei bester Gesprächsqualität halten“, so Stefan Wehler, Head of Marketing bei Yahoo Deutschland. „Unser Fazit: Nicht nur Ergebnis und Resonanz waren herausragend, auch die Koordination mit marbet klappte perfekt. Eine Zusammenarbeit mit Zukunft.“

Auch Ralph Herrmann, marbet Geschäftsführer, zeigte sich begeistert von der Umsetzung des Messekonzepts: „Der Messestand ist ein herausragendes Beispiel für ästhetische und markenorientierte Kommunikation im Raum und ein tolles Premierenprojekt mit unserem Kunden Yahoo. Mit unseren Beratern und Kreativen aus übergreifenden Disziplinen sind wir sehr gut aufgestellt, um auch zukünftig alle Felder der Live-Kommunikation professionell abdecken zu können.“

Das könnte Sie auch interessieren: