Media Broadcast: Zusammenführung räumlich getrennter, simultaner Live-Videoaufnahmen

Media Broadcast überträgt und produziert satellitengestütztes Simultankonzert

Media Broadcast führt am Samstag, den 19. September 2015, simultane Live-Videoaufnahmen von acht Orgeln aus acht in Europa verteilten Spielstätten zu einer einzigen 3D-Klanginstallation zusammen.

Media Broadcast
Am 19. September führt Media Broadcast acht räumlich voneinander getrennte

Die Satellitenübertragungsfahrzeuge (SNG) der Media Broadcast sind das technische Rückgrat des Simultankonzerts der Organum Komposition von Wolfgang Mitterer. Acht Organisten an acht Spielstätten (Karlsruhe/vier Spielorte, Halle/Saale, Nottingham/England, Nancy/Frankreich und Temeswar/Rumänien) starten gleichzeitig mit der Aufführung des Werkes Organum.Räumlich voneinander getrennt, formen sie dennoch ein virtuelles Orchester: Die SNGs der Media Broadcast übertragen Video-Aufzeichnungen der einzelnen Interpreten per Satellit zur Regie in Karlsruhe. Hier erfolgt die millisekundengenaue Synchronisation aller AV-Signale durch Media Broadcast, um unterschiedliche Signallaufzeiten zu eliminieren.

Die synchronisierten Signale speist Media Broadcast anschließend in eine 3D-Klanginstallation ein. Der Zuhörer in Karlsruhe erlebt das Zusammenspiel der acht getrennten Orgeln somit als einen einheitlichen, synchronen Klangkörper. Zur Realisation des Projekts kommen insgesamt neun SNG-Fahrzeuge der Media Broadcast und anderer Partner inklusive Kamera-Ausstattung zum Einsatz. Die Produktion der AV-Signale erfolgt in SD-Stereo, zur Signalübertragung wird eine Bandbreite von insgesamt 51 MHz auf Eutelsat 10A genutzt, u.a. auch auf Raumsegment der Media Broadcast. Die Komposition wurde eigens für die Satellitenübertragung entwickelt.  Weitere Informationen zum Organum-Konzert unter www.kirchenmusik-karlsruhe.de.

Das könnte Sie auch interessieren: