Audi Late Light Show

Media in Res inszeniert 3D-Videomapping für Audi

Im Auftrag der Audi AG inszenierte Media in Res im Vorfeld der Weltpremiere des neuen Audi A5 Coupé sowie des S5 ein 3D-Videomapping auf der Gebäudefassade des Audi Forums in Ingolstadt. Vom 25. bis 30. Mai konnten die Zuschauer zweimal täglich die als „Audi Late Light Show“ bezeichnete, zehnminütige Licht- und Videoshow der Künstlergruppe Maxin10sity erleben. Als Fullservice-Dienstleister zeichnete sich Media in Res für die Umsetzung der 2.500 Quadratmeter großen Outdoor-Projektion verantwortlich.

Audi Late Light Show
3D-Videomapping auf der Gebäudefassade des Audi Forums in Ingolstadt (Bild: Christoph Eisenmenger / Basslord Pictures)

Für die Bespielung der einzelnen Gebäude des Audi Forums setzte das Veranstaltungs-technikunternehmen mit Sitz in Braunschweig auf insgesamt 35 Barco HDQ2K40 2K-Projektoren mit einem Gesamtwert von rund zehn Millionen Euro und einer Helligkeit von jeweils 40.000 ANSI-Lumen. Als Zuspieler dienten vier Pandoras Box PRO Quad-Server von coolux. Für die Koordination und Überwachung der Projektion setzte Media in Res auf das E2 Screen Management System von Barco sowie vier HD-Kameras.

Zusätzlich zur Videoprojektion zeichnete Media in Res auch für die Beleuchtung und Beschallung der Multimediashow verantwortlich. Für die lichttechnische Unterstützung der Content-Bespielung kamen neben 40 Expolite TourLED 42 CM und 45 Expolite LED Powerstick ELP60 auch 40 P5 LED-Washlights von SGM sowie acht Robe Colorspots 700E zum Einsatz – sämtlich gesteuert über kabelloses W-DMX. Für die Unterbringung der Projektoren und des Licht-Equipments errichtete Media in Res fünf jeweils elf Meter hohe Layher-Tower. Die Beschallung realisierte Media in Res mit sieben HP700 Ultra High-Power-Subwoofern und 28 Mina Compact Curvilinear Array Lautsprechern von Meyer Sound – wettersicher verbaut und damit hundertprozentig betriebssicher. Der Mix erfolgte mit einer Yamaha QL1 Konsole in Verbindung mit dem Systemcontroller Yamaha DME64. Mit dem eingesetzten Audionetzwerk Rock Net ließ sich eine mehrmalige Wandlung des Audiosignals vermeiden, was sich positiv auf die Wiedergabe auswirkte.

Audi Late Light Show
Media in Res zeichnete für die Umsetzung der 2.500 Quadratmeter großen Outdoor-Projektion verantwortlich. (Bild: Christoph Eisenmenger / Basslord Pictures)

Mit Blick auf das Gesamtbild bekamen die Video- und Beleuchtungstower eine Vollverkleidung, um sie optisch in den großen Vorplatz des Audi Forums einzufügen. Die notwendigen Lichtauslässe an den Towern wurden daher erst zu den jeweiligen Showzeiten geöffnet. Weiterhin musste Media in Res im Rahmen des Aufbaus der Veranstaltungstechnik auf eine reibungslose Durchführung der Fahrzeugauslieferungen von Audi Rücksicht nehmen.

Mit der aufwändigen „Late Light Show“ veranschaulichte die Audi AG die nahtlose Verzahnung von Technik und Kunst im Automobilbau, welche auch die neuen Audi Modelle A5 Coupé sowie die Sportvariante S5 auszeichnet. Auf Basis dynamischer Bildsequenzen, treibender Musikelemente sowie organischer Farbwelten spiegelte die „Audi Late Light Show“ das Unternehmen wider. Die Weltpremiere der neuen Audi-Modelle erfolgte im Anschluss an die sechstägige „Audi Late Light Show“ am 2. Juni vor geladenen Vertretern der internationalen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: