Videoproduktion

Pferderennen in Südafrika mit Ursa Multicam-System von Blackmagic

Blackmagic Design meldete heute, dass die größten Pferderennen an einigen der renommiertesten Veranstaltungsorte Südafrikas mit einer ganzen Reihe von Blackmagic Ursa Broadcast Kameras live übertragen werden.

Horse-Racing-4 Blackmagic Ursa(Bild: Blackmagic Design)

Als Spezialist für Live-Produktionen hat EFX Productions eine IP-basierte Lösung für 4K-Broadcasts entwickelt. Das System besteht aus einer festen Infrastruktur auf der Tribüne der Fairview Rennbahn in Nelson Mandela Bay sowie einem Ü-Wagen, der auf den Rennbahnen von Kenilworth und Durbanville in Kapstadt abwechselnd eingesetzt wird.

Anzeige

Dieses System erlaube es einem Produktionsteam, vor Ort Live-Übertragungen von Rennen aufzuzeichnen und zu produzieren und an internationale Sportsender und deren Rundfunkpartner in alle Welt weiterzuleiten.

„Um klare und detaillierte Bildinhalte über große Entfernungen ausstrahlen zu können, mussten die auf den Pferderennbahnen teils in die Jahre gekommenen Broadcastsysteme mit moderneren Workflows ersetzt werden“, erklärt Brendan Marsay, Executive Head für Technology bei EFX Productions. „Bei der Akquisition haben wir für beide Systemkomponenten insgesamt 26 Ursa Broadcast Cameras gewählt, da uns die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit dieser Kameras beeindruckte.“

Horse-Racing-2 Blackmagic Ursa(Bild: Blackmagic Design)

Die Kameras sind mit Ursa Studio Viewfindern gepaart und in Gerätetürmen untergebracht, die in regelmäßigen Abständen rund um die Rennstrecke platziert sind. Für die unterschiedlichen Einstellungen von den einzelnen Rennbahnabschnitten sind die Kameras mit verschiedenen Canon Objektiven ausgestattet. Für eine möglichst umfassende Berichterstattung vom Renngeschehen wird das URSA Broadcast System mit zahlreichen Ultrazeitlupen- und PTZ-Kameras ergänzt.

„Der auch bei hoher Eingangsspannung geringe Strombedarf der Ursa Broadcast macht sie zu einem idealen Kandidaten für die Stromversorgung mittels kleiner Solaranlagen“, sagt Marsay. „Dies gewährleistet den kontinuierlichen Betrieb der Kameras, ohne dass wir uns um die Bereitstellung teurer Stromquellen oder hybrider Glasfaserkabel kümmern müssen.“

Horse-Racing Ursa viewfinder(Bild: Blackmagic Design)

Die unterschiedlichen Komponenten des Systems werden über ein rund um den Veranstaltungsort herum verlaufendes IT-Glasfasernetzwerk verbunden. Mehrere ATEM Talkback Converter 4Ks leiten die Feeds der einzelnen Kameras zurück zum Produktionspult, wo das Programm gemischt und für den Zugriff durch die Rundfunkpartner auf eine cloudbasierte Plattform hochgeladen wird.

„Im Rahmen der langjährigen Erfahrung mit Live-Übertragungen bei EFX Productions war dies unser erstes Projekt im Bereich Pferderennen. Das konnten wir jedoch zu unserem Vorteil nutzen“, so Marsay abschließend. „Es galt, neue Impulse zu setzen sowie hochwertige, ansprechende und sehenswerte TV-Inhalte für den Pferderennsport zu liefern. Dafür war unsere Entscheidung, eine auf URSA Broadcasts basierende Aufnahmelösung zu implementieren, maßgebend. So können wir das Niveau und die Qualität einer Berichterstattung erbringen, die man braucht, um Fans des Pferderennsports auf der ganzen Welt an ihre Bildschirme zu fesseln.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.