Lichttechnik

„Queen of the Night“ in der Ukraine setzt auf Claypaky

Bei der Show „Queen of the Night“ der ukrainischen Sängerin Olya Polyakova, die im Oktober 2021 im Sportpalast von Kiew stattfand, sorgte eine große Anzahl von Claypaky-Leuchten für einen dynamischen, energiegeladenen Look und unterstrich das königliche Designmotiv der  Künstlerin.

Violette Lichtstimmung durch Claypaky Scheinwerfer(Bild: Claypaky)

Yuriy Andrushchenko, Direktor von Feyeria, lieferte Lichtdesigner Vlad Cherepin 62 Claypaky Sharpys, 54 Sharpy Plus, 32 Mini-B LED Moving Lights, 32 Tambora Battens und acht Scenius Unico Spots für das Konzert.

Anzeige

„Das zentrale Element des Bühnenbildes war ein sternförmiger Kranz, der an Traversen mit beweglichen Motoren aufgehängt war, wo wir die Sharpy Scheinwerfer anbrachten“, sagt Dmytro Andrushchenko, Bühnenbildner der Firma Feyeria. „Sharpys waren für diese Anwendung sehr gut geeignet, weil sie klein und einfach zu installieren sind und in einer großen Halle eine große Wirkung haben.“ Vlad Cherepin wählte Sharpys, sagt er, „weil sie perfekt waren, um schmale Balken zu machen und die Konturen der Krone in der Luft zu wiederholen.“

Rote Lichtstimmung durch Claypaky Scheinwerfer(Bild: Claypaky)

Darüber hinaus erzeugten die Sharpy Plus helle Farben und Gobo-Effekte, während die Mini Bs als helle Aufheller fungierten, erklärt er. Die Scenius Unico Scheinwerfer dienten als Frontlicht und Profile zur Akzentuierung der Sängerin und der Tänzer, während sich die Tambora Battens als „leistungsstarke Lichteffektgeräte“ erwiesen, so Lichttechniker Ruslan Bondarev.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.