Lichttechnik

Robe Scheinwerfer beleuchten Shows von Davina Michelle in Rotterdam

Für Shows der niederländischen Newcomerin Davina Michelle in der Ahoy Arena in Rotterdam hat der Lichtdesigner Marc Heinz auf Scheinwerfer von Robe gesetzt.

Robe Davina Michelle (Bild: Louise Stickland)

Marc sei bekannt für seine internationale Theater- und Opernarbeit sowie für seine Lichtshows für den DJ Armin van Buuren.

Anzeige

Das Bühnenbildkonzept basierte auf der Wahrnehmung von Raum und Nähe. Um die Veranstaltung in der Arena gleichzeitig intim und visuell eindrucksvoll zu gestalten, wurde ein 10×7 Meter großer gläserner Riser als Herzstück des Sets installiert, der mit LED-Quellen unterleuchtet wurde. Darauf befanden sich gläserne Setzstufen, die Marc von oben mit einem Raster aus Robe T2-Profilen und LEDBeam 350-Leuchten beleuchtete, wodurch ein käfigartiger Effekt entstand.

„Wir wollten eine große, gewagte und selbstbewusste Ästhetik, die die Fließfähigkeit und Anmut einer Tanzshow mit der Kraft und Haltung des Rock’n’Roll verbindet, um die lebendige und energiegeladene Bühnenpräsenz der Künstlerin und die Solidität ihrer Band zu ergänzen“, so Marc.

Robe Davina Michelle(Bild: Louise Stickland)

Auf Wunsch von Davina Michelle wurden auch die Riser der Band in der Nähe ihres Platzes auf der Bühne positioniert. Ein Laufsteg, der von der Vorderseite der Bühne ausging, schuf eine „fast runde“ Anordnung, die sicherstellte, dass sie nahe bei ihren Fans sein konnte, was eine Herausforderung für die Beleuchtung darstellte.

Im hinteren Bereich befand sich eine hochformatige LED-Leinwand, die von zwei schmaleren Leinwänden links und rechts flankiert wurde, die zusätzlich zum unterleuchteten Boden eine zentrale Lichtquelle bildeten. Marc habe viel Feuerkraft und Durchschlagskraft seiner Leuchten benötigt, um die kühnen Colour Washes, Specials und linearen Looks der Show zu erzeugen.

Der T2 Profil von Robe sei das Herzstück seines Lichtdesigns gewesen. Marc habe sich für diesen Scheinwerfer entschieden, nachdem er sie bei der Musicalproduktion„Zodiac“ eingesetzt hatte. T2s kamen auch bei einer „The Sound of Music“-Show zum Einsatz, die er letztes Jahr für Stage Entertainment beleuchtete.

Robe Davina Michelle(Bild: Louise Stickland)

In der Rotterdam Ahoy Arena wurden vier Traversen direkt über dem mittleren, glasüberdachten Bühnenbereich mit sieben Robe T2-Profilen im Wechsel mit acht LEDBeam 350 und einem T1-Profil am unteren Ende jeder Traverse für die Hauptbeleuchtung aufgeriggt.

Die 28×T2 Profiles erzeugten die Linien des „Käfigs“ sowie andere Looks, die mit ihren Lichtsäulen, Shuttern und Farbverläufen zu einem Markenzeichen dieser Shows geworden seien. Die LEDBeam 350 sind für diverse Effekte einschließlich Strobing eingesetzt worden. Für Marc war es das erste Mal, dass er den neuen LEDBeam 350 von Robe verwendete, aber er sei „sehr beeindruckt“ von der Helligkeit und der Vielseitigkeit gewesen, vor allem, weil diese Überbühnenbeleuchtung auf 17 Meter getrimmt war.

Alle auf diesen vier Traversen montierten Leuchten mussten millimetergenau positioniert und ausgerichtet werden, damit die geometrische Lichtkunst wie vorgesehen funktioniert. Innerhalb dieser vier „Käfigtraversen“ befanden sich fünf kleinere automatisierte Traversen, die mit LED-Leisten bestückt waren, um eine alternative Gestaltung des Raumes zu ermöglichen.

Robe Davina Michelle(Bild: Paul Clarke)

Die restlichen 116×LEDBeam350 wurden über, unter und auf vertikalen Leitern zwischen den LED-Bildschirmen auf der Bühne eingesetzt. Die anderen 12×T2-Profile sind als Front- und Seitenbeleuchtung an einer U-förmigen Traverse montiert worden. Die Traverse ist zusammen mit drei Robe BMFL WashBeams, die an ein ferngesteuertes Follow-Spotting-System angeschlossen waren, über den Laufsteg geflogen worden. Sixty Pointes kamen zum Einsatz, um die Bühne vorne und in einer Linie hinten zu umreißen und aus diesen Winkeln Looks zu erzeugen.

Das Beleuchtungs-, Video- und Riggingpaket lieferte Unlimited Productions. Viele der Robe-Scheinwerfer kamen von Rent-All, und 66 zusätzliche LEDBeam 150 von Ampco Flashlight Rental wurden um die Balkone herum montiert, um das Publikum zu beleuchten.

Die Beleuchtung programmierten Marc, Jordy und Koen van Elderen auf zwei grandMA2 Pulten und lief größtenteils nach Timecode. Koen bediente das Pult für die Haupteffekte, während Jordy sich um die Follow Spots, die Hausbeleuchtung, die Publikumsbeleuchtung und andere Extras kümmerte.

Robe Davina Michelle(Bild: Louise Stickland)

Die Herausforderungen vor Ort bestanden in erster Linie in dem engen Zeitrahmen für die Ankunft und den Aufbau, in dem nur eine vollständige Probe mit den Künstlern und der Band stattfand, bei der das Beleuchtungsteam auch einen Blick auf alle Videoinhalte und Cues sowie die IMAG-Kameramischung werfen konnte, bevor die erste Show live ging.

Unlimited Productions beauftragte Faber AV mit der Lieferung des Videos, Unbranded sorgte für die Dekoration, SoulMates koordinierte die LED-Elemente, während die Beleuchtung und das Produktionsrigging von Apexx und Rotterdam Rigging in Zusammenarbeit mit dem Rigging-Anbieter Frontline durchgeführt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.