Live-Kommunikation

RTS Odin Intercom bei Bond-Premiere

Der britische Anbieter Tall Audio sollte eine maßgeschneiderte Lösung für die Kommunikationsanforderungen der Weltpremiere von „No Time To Die“ in der Royal Albert Hall in London liefern. Die Lösung musste robust und benutzerfreundlich sein. Zum Einsatz kamen RTS-Sprechanlagen.

Tonpult für Intercom-Kommunikation(Bild: RTS Intercom)

Da das Team von Tall Audio bereits bei einer Vielzahl von Veranstaltungen wie der Fernübertragung von MotoGP-Rennen und großen Konzerten RTS-Intercoms eingesetzt hat, war es zuversichtlich, dass es in der Lage sein würde, ein System zu bauen, das alle Anforderungen der Produktion erfüllen würde.

Anzeige

Das Herzstück der Lösung war die digitale Intercom-Matrix Odin, die im Ü-Wagen von Tall Audio untergebracht war. Die integrierte Omneo IP-Architektur von Odin ermöglicht sowohl Dante- als auch AES 67/70-Netzwerke, was sich für die Veranstaltung als besonders wichtig erwies.

„In unserem Ü-Wagen haben wir eine Odin-Matrix, die vollständig in unser festes IP-Dante-Netzwerk integriert ist“, erklärt Paul Stadden, Tall Audio-Mitbegründer und Sound Supervisor. „Der Vorteil der Dante-Kompatibilität von Omneo ist hier besonders praktisch, da wir den Ausgang der Panel-Lautsprecher problemlos über unser Calrec Hydra-Netzwerk für das Wedge-Monitoring für den FOH-Mixer zurückleiten können.“

Zusätzlich zu Odin setzte das Tall Audio-Team auch 11 Keypanels der KP-Serie ein, um die Intercom-Anforderungen der verschiedenen Produktionsbereiche zu erfüllen. „Wir verwendeten eine Auswahl von KP-5032, KP-4016 und DKP-4016-Panels“, erinnert sich Stadden. „Wir haben einen separaten Switch im Videotrailer platziert, der die Panels dort mit IP versorgte, ebenso wie die Dante-Audioleitungen, die über verschiedene Schnittstellen zu- und abgehen. Externe Panels auf dem roten Teppich für AV-Lieferanten, wie z. B. die Front-of-House-Beschallung und -Beleuchtung, wurden über Glasfaserkabel mit Medienkonvertern verbunden, um sicherzustellen, dass alle eine einwandfreie Kommunikation hatten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.