Grand Opening

SAE Institute eröffnet in München modernste Ausbildungsstätte für Medienberufe in Europa

Mit einem ,,Grand Opening“ hat das SAE Institute seinen neuen Mediencampus am Dienstag, den 28. Juni 2022, in München präsentiert. Rund 200 Gäste aus der Digital- und Kreativwirtschaft haben die große Eröffnung des Flagship-Campus gefeiert.

Grand Opening SAE Institute Germany
Grand Opening des SAE Institutes Germany (Bild: Tobias Mochel für SAE Institute Germany)

Judith Gerlach, bayerische Staatsministerin für Digitales, betonte in einem digitalen Grußwort den Stellenwert des SAE Institute für den Medienstandort Bayern. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar unterstrich in seiner Keynote den Bedarf an innovativer Lehre und Ausbildung in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels. Antworten darauf soll das neue SAE Institute auf über 2.000m² in München Sendling mit zeitgemäßen Lehrkonzepten und moderner Technik geben.

Anzeige

„An unserem Flagship-Campus in München definieren wir Lernen neu. Wir möchten unseren Studierenden die besten Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Karrierestart in der Medienwirtschaft bieten. Der neue Campus in München ist der modernste seiner Art in Europa und dient als Vorbild bei der sukzessiven Modernisierung aller unserer neun Standorte in Deutschland“, so Chris Müller, Geschäftsführer des SAE Institute in Deutschland.

Ranga Yogeshwar und Chris Müller
Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist, und Chris Müller, Geschäftsführer des SAE Institute in Deutschland (Bild: Tobias Mochel für SAE Institute Germany)

In den vergangenen Monaten ist das SAE Institute innerhalb Münchens in den Stadtteil Sendling umgezogen. Unter dem Motto „Campus 4.0“ steht jetzt die neue Kreativ-Drehscheibe für die nächste Generation der Medienmacher:innen bereit.

Das Raumkonzept am Campus München spiegle das zukunftsfähige Lehrkonzept des SAE Institutes wider. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die praxisnahe Lehre in Kleingruppen vor Ort. Dazu stehen beispielsweise hochmoderne Ton- und Filmstudios, Workstations, eine multifunktionale Eventbühne und Rückzugsmöglichkeiten mit lokalen Bezügen bereit. Die Theorievorlesungen finden überwiegend digital statt, so dass auf klassische Vorlesungsräume weitgehend verzichtet wird. Der persönliche Austausch mit den Dozent:innen sei dennoch stets gewährleistet – online oder direkt vor Ort. Denn die Mitarbeitenden am SAE Institute verzichten nahezu vollständig auf eigene Büros und arbeiten mit den Studierenden gemeinsam im offenen Workspace. Der Lounge-Bereich soll zum Verweilen auch nach dem Studienbetrieb einladen. Auch die zentrale Lage in München mit direkter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sei für Studierende und für Medienmacher:innen geeignet, die sich parallel zum Job weiterbilden möchten. Und wie alle anderen SAE-Standorte in Deutschland werde auch der neue Campus München CO2-neutral betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.