Medientechnik

Salzbrenner Media stattet Kreuzfahrtschiff Iona aus

Für das Team des Full-Service-Dienstleisters Salzbrenner Media ist die Planung und Umsetzung einer Entertainment-Infrastruktur innerhalb eines weitläufigen, zusammenhängenden Gebäudekomplexes der gelernte Standard. Eines der modernsten und größten Kreuzfahrtschiffe der Welt mit Multimedia-Lösungen auszustatten, war dagegen ein besonderes Projekt mit organisatorischen, technischen und logistischen Superlativen.

Atrium der Iona mit Piano(Bild: Salzbrenner Media)

Die „Iona“: Schiff der XL-Klasse

Das nach der inmitten der schottischen Hebriden gelegenen Insel Iona benannte Kreuzfahrtschiff, zählt aktuell nicht nur zu den größten, sondern gleichzeitig auch zu den modernsten seiner Art. Der Bau des von der Meyer Werft gefertigten und mit einem Flüssigerdgas-Antrieb ausgestatteten Schiffs der XL-Klasse fand zwischen Mai 2019 und August 2020 statt. Die Jungfernfahrt der Iona führte die Reederei P&O Cruises im Sommer 2021 durch. Neben einer knapp 1.800 Mann starken Besatzung bietet der neueste Flottenzugang der Reederei P&O Cruises Platz für insgesamt über 5.000 Passagiere. Dafür war es erforderlich, eine entsprechend umfassende Infrastruktur inklusive Licht-, Ton-, und Video-Installationen umzusetzen.

Anzeige

Planung und Logistik

Gemäß des Auftrages der Meyer Werft umfasste das Vorhaben für Salzbrenner Media, die Ausstattung von insgesamt 35 öffentlichen Bereichen des Schiffes, darunter Theater, vier Kinosäle, Pubs & Bars, Restaurants bis hin zu Fitness-Center, Spa-Landschaft und Crew-Bereichen. Angesichts einer anvisierten Installationsphase von weniger als zwölf Monaten, erforderte dies eine präzise Planung und Vorbereitung, um die reibungslose Inbetriebnahme von knapp 20.000 Einzelgeräten zum gewünschten Zeitpunkt gewährleisten zu können. Für die Bewältigung des Großprojekts wurde eine neue Niederlassung von Salzbrenner Media in unmittelbarer Nähe der Werft in Betrieb genommen.

Leerer Theatersaal der Iona(Bild: Salzbrenner Media)

„Eine der größten Herausforderungen des Projekts war letztlich die zeitgleiche Installation in sämtlichen Bereichen des Schiffs und die Kunst, zehntausende von Elementen immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben,“ sagt Andreas Singer, Projektmanager bei Salzbrenner Media.

Installationen und Eigenentwicklungen

Auf Basis einer eigenen Metallfertigung sowie der Expertise bei der Entwicklung und Herstellung von hochspezialisierten Platinen nach Kundenwunsch, setzte Salzbrenner Media die Platzbelegungs-Systeme für insgesamt vier Kinosäle sowie spezielle Arbeitslicht-Kontrollsysteme und selbst entwickelte mechanische Befestigungslösungen für Displaywände, Laser oder Subwoofer um.

Mischpult im Theater des Iona(Bild: Salzbrenner Media)

Neben Anschlusskästen und der Installation von mehr als 120 handkonfektionierte Racks umfassenden Schaltschrankkonstruktionen, gehörte bei der Ausstattung der Iona außerdem das Design eines Audio-Muting-Moduls für Gitarrenverstärker, einer HDMI-basierten Audio-Mute-Einheit für Spielekonsolen und DMX-basierter Netzschaltmodule zum Leistungsumfang. Mit speziell konfektionierten Arbeitslicht-Kontroll- sowie Lichtsignal- und Ampelsystemen widmete sich das Team von Salzbrenner Media im Rahmen der Installation ebenfalls essentiellen Komfort- und Sicherheitseinrichtungen der Infrastruktur. Die bestimmende architektonische Handschrift des Kreuzfahrtschiffs spiegelt sich zudem in formschön eingepassten Lichtstreifen-Elementen wider, welche das Ambiente durch ihre farbliche Abstimmung perfekt unterstreichen.

Licht und Laser unter den Sternen

Das wortwörtliche Highlight der Iona stellt der sich über drei Decks erstreckende Sky Dome mit seiner Glaskuppel dar. Das Kuppeldach wurde mit 280 speziell für diesen Einsatz angefertigten Showstrahlern von SGM bestückt, von denen jeder einzelne eine Länge von einem Meter aufweist. Gekrönt wird die Installation von einem 300 Kilogramm schweren Laser mit zwei Metern Durchmesser aus dem Hause ER Productions, welcher in einer Höhe von acht Metern fixiert wurde.

Glaskuppel über Pools der Iona(Bild: Salzbrenner Media)

Eine weitere visuelle Besonderheit an Bord stellt zudem eine transparente und multimedial bespielbare Wand aus zehn einzelnen 49“-Displays dar, bei der vier Panele als schwenkbare Türelemente elegant umgesetzt werden konnten. Teil des Lichtkonzepts sind darüber hinaus die in fast allen Eventbereichen verbauten Showlight-Systeme von Robe, die mit ihren Scannern, Moving-Heads und LED-Scheinwerfern das verbindende Element der einzelnen Theater, Clubs und Live-Locations des Kreuzfahrtgiganten bilden. Darüber hinaus wurde das Schiffsinterieur mit insgesamt knapp 125 Quadratmeter hochwertigen und teils beweglich montierten LED-Wänden von Absen und einem insgesamt 720 exklusiv der Lichttechnik vorbehaltenen Schaltkreisen ausgestattet.

Sound auf dem gesamten Schiff

Für einen guten Ton bis in die letzten Winkel des Schiffs sorgen vom Line-Array innerhalb des Domes bis zur Theater- und Kinobeschallung rund 600 PA-Lautsprecher von d&b audiotechnik sowie zehn modernste Audiomischpulte der Firma Digico, die visuell von Lichtpulten aus der grandMA-Serie des Herstellers MA Lighting unterstützt werden. Für die schiffsweite Distribution von Audio- und Video-Inhalten setzte Salzbrenner Media auf die Installation eines umfangreichen Entertainment-Netzwerks, welches sämtliche Bereiche des Kreuzfahrtschiffes von den Kinosälen über die Spa- und Pool-Bereiche bis hin zu Bars und Pubs an das Komplettsystem anbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.