Tontechnik

Musical „Soldaat van Oranje“ bricht mit Alcons einen Rekord

Für das Musical „Soldaat van Oranje“ aus den Niederlanden wird seit Beginn der Produktion vor 11 Jahren das Pro-Band-System von Alcons Audio eingesetzt. 

Soldaat van Oranje(Bild: Joris van Bennekom)

„Soldaat van Oranje“ sei eine technisch komplexe Produktion, die in einem Militärflugzeughangar in Valkenburg bei Leiden aufgeführt wird.

Anzeige

Die Inszenierung sei im Wesentlichen das Gegenteil einer konventionellen „in the round“ Aufführung. Hier sitzt das Publikum auf einer Drehscheibe in der Mitte des Hangars, die sich dreht, um verschiedene Bühnenbilder am Rand zu sehen.

Das System von Sounddesigner Jeroen ten Brinke habe die technischen Herausforderungen meistern müssen, um eine hohe Klangqualität für ein so ungewöhnliches Setup zu liefern. Das Line-Array-Modul LR14 von Alcons sei die Antwort gewesen. Die Verständlichkeit und Reichweite des RBN401 Pro-Band-HF-Treibers auf der Morpher”-Linse in Kombination mit den doppelten 6,5-Zoll-Neodym-Treibern sorge dafür, dass jedes der 14 nach innen gerichteten Arrays ein L-C-R-Klangbild für jede Szene liefere. Wenn sich der Plattenteller dreht, wird das rechte Array einer Szene zum linken Array der nächsten.

„In dieser seltenen Situation eines umlaufenden Publikumsbereiches entlang von 14 Lautsprecherarrays liefert das Alcons-System ein nahezu phasenneutrales Ergebnis. Die Klarheit und Verständlichkeit sind sehr hoch, was für die Verstärkung von Stimmen in einem Musical unerlässlich ist“, sagt Jos Diergaarde, Toningenieur von Soldaat van Oranje, der seit Beginn der Produktion beteiligt sei.

LR14/90 mit Pro Ribbon
LR14/90 mit Pro Ribbon (Bild: Alcons)

Die Alcons-Geräte sind von ALC4 2×2kW verstärkten Lautsprecher-Controllern angetrieben worden. Trotz des Produktionsplans und der Langlebigkeit der Show funktioniere jeder der fast 100 Alcons-Lautsprecher und 30 ALC4 immer noch so wie am ersten Tag.

„Als niederländischer Hersteller ist es eine Ehre für Alcons-Lautsprecher, das Hauptsystem für eine Produktion zu sein, die eine so eindrucksvolle Geschichte über unser Erbe erzählt“, sagt Tom Back, Mitbegründer von Alcons Audio. „Die LR14 und ALC4 wurden unermüdlich eingesetzt, aber es gab keinen einzigen Ausfall, kein einziger Austausch war nötig. Es gab nicht einmal Komponenten, die ausgetauscht werden mussten.“

Im Laufe der Jahre sind die Subwoofer, die nicht von Alcons stammen, im Oktober 2017 durch sechs Alcons BF302 Doppel-15-Zoll-Subwoofer ersetzt worden.

„Es ist großartig zu sehen, dass ein experimenteller und sehr zukunftsorientierter Ansatz für das Sounddesign bei diesem Projekt mit Alcons Pro-Ribbon-Arrays umgesetzt und in der Praxis bestätigt wurde“, sagt Jeroen. „Das Vertrauen, das wir in die Systeme von Alcons gesetzt haben […] hat sich voll und ganz bestätigt.“

>> Weitere Informationen zu dem Musical finden Sie in dem Production Partner Artikel „20.000 Drehungen im 360°-Musical: Soldaat van Oranje“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.