Fog unterstützt den ADAC Supercross

Spezialeffekte von Fog beim ADAC Supercross

Beim 33. ADAC Supercross in Dortmund sorgte Fog an allen drei Renntagen für die Planung und Durchführung sämtlicher Spezialeffekte.

Das tägliche Opening wurde mit 28 Effektpositionen geschmückt und verwandelte die Westfalenhalle 1 in einen Hexenkessel. Timecode synchronisiert und mittels verschlüsselten Datenfunks, zündeten Pyrotechnik und Flammensysteme passend zur Showmusik. Durch die Funksteuerung und der autarken Akkuversorgung jedes Systems konnte ein kabelloser, schneller Auf- und Abbau gewährleistet werden.

Des Weiteren gab es bei jedem Zieleinlauf dynamische Flammenchaser, zur Siegerehrung üppige Flitterregen und Funkeneffekte zur Begrüßung der Supercross Freestyler zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren: